Hanauer Märchenpfad

  Download Dateigröße
Dateisymbol Faltblatt Hanauer Märchenpfad 2017 806.7kb
Dateisymbol Hanauer Märchenpfad CD Booklet 3115.2kb

Märchenpfad: wird realisiert Nach Oben

Skulptur von Hatto Zeidle‎r "König Drosselbart"

Im Frühjahr 2015 lobte die Brüder-Grimm-Stadt Hanau einen nationalen Wettbewerb zur Gestaltung von zehn Skulpturen für den „Hanauer Märchenpfad“ in der Innenstadt aus. 73 Künstler/innen aus dem gesamten Bundesgebiet reichten über 170 Entwürfe ein. Mitte Juli 2015 tagte eine Fachjury und wählte zehn Vorschläge aus. Alle Hanauerinnen und Hanauer konnten schließlich bis Ende September ihren persönlichen Favoriten wählen. Sieger der Bürgerwahl wurde der Hanauer Silberschmied und Designer Martin Hardt mit seinem Modell „Der gestiefelte Kater“.
Der gestiefelte Kater - Skulptur von Martin Hardt

Alle Modelle können noch bis Ende Mai 2016 im ersten Stock des Hanauer Rathauses während der Öffnungszeiten vor dem Dienstzimmer von OB Claus Kaminsky besichtigt werden. „Zum 220. Geburtstag von Wilhelm Grimm im Februar und zum 226. Geburtstag von Ludwig Emil Grimm im März konnten wir die ersten sechs Skulpturen einweihen, die restlichen vier werden im April und Mai offiziell übergeben“, freut sich Oberbürgermeister und Kulturdezernent Claus Kaminsky. Damit wird ein aus der Bürgerschaft vielfach angestoßener Wunsch und in der Stadtverordnetenvorlage Kunst und Kultur 2012 thematisierter Baustein für Kunst im öffentlichen Raum der Grimm-Stadt in die Tat umgesetzt sein.
Die Kosten von je 10.000 Euro für einen Sandsteinsockel plus Skulptur werden durch Sponsoren getragen. OB Kaminsky: "Alle 10 Skulpturen haben Paten gefunden! Für dieses bürgerschaftliche Engagement sind wir von Herzen dankbar, unterstreicht es doch die große Verbundenheit der Privatleute und Stiftungen mit der Brüder-Grimm-Stadt Hanau“.
Skulptur von Hatto Zeidle‎r "Tischlein deck Dich"

Die ausgewählten Märchendarstellungen der BildhauerInnen und ihre Aufstellungsorte sind: König Drosselbart von Dr. Hatto und Christoph Zeidler (Schlossplatz), Der Teufel mit den drei goldenen Haaren von Wilhelm Zimmer (Altstädter Markt), Daumerlings Wanderschaft von Wilhelm Zimmer (Freiheitsplatz vor Finanzamt), Brüderchen und Schwesterchen von Annegret Kon und Dietrich Heller (Freiheitsplatz / Hammerstraße), Schneewittchen von Theophil Steinbrenner (Hammerstraße / Neustädter Markt), Rotkäppchen und der Wolf von Gerold Jäggle (Französische Allee), Der goldene Schlüssel von Ralf Ehmann (Kölnische Straße / Neustädter Markt), Dornröschen von Annegret Kon und Dietrich Heller (Rosenstraße / Nürnberger Straße), Tischlein deck Dich von Dr. Hatto und Christoph Zeidler (Salzstraße), Der gestiefelte Kater von Martin Hardt (Langstraße).
Vom Teufel mit den drei goldenen Haaren - Skulptur von Wilhelm Zimmer

Die Mitglieder der Jury waren Dr. Katharina Bechler (Direktorin der städtischen Museen Hanau), Prof. Dr. Heiner Boehncke (Literaturprofessor und Grimm-Experte), Frank-Lorenz Engel (Intendant der Brüder Grimm Festspiele), Maxi Hartmann (Vorstandsmitglied Hanau Marketing Verein e.V.), Christel Hesse (Vorsitzende Brüder Grimm-Verein Hanau e.V.)., Claus Kaminsky (Oberbürgermeister der Stadt Hanau), Klaus Remer (Kulturbeauftragter der Stadt Hanau), Wolfgang Walther (Ortsvorsteher Innenstadt), Dipl. Ing. Christiane Weiser (Stadtplanerin Stadtplanungsamt Hanau); Geschäftsführung: Martin Hoppe (Fachbereichsleiter Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen der Stadt Hanau).
Aus den über 400 Teilnehmer/innen des Bürgervotums wurden 3 x 2 Karten für die Brüder Grimm Festspiele ausgelost. Die Gewinner wurden direkt benachrichtigt.

Erste Märchenfiguren im Hanauer Straßenbild Nach Oben

Wandgestaltung Geburtshaus von Ludwig Emil Grimm durch Hanau Radau
Einweihung 1. Etappe (26.2.2016, 14:30 Uhr)
  • „König Drosselbart“ von Dr. Hatto und Christoph Zeidler, Schlossplatz vor dem Kanzleigebäude (Patenschaft Dr. Rolf Ruthardt)
  • „Tischlein Deck Dich“ von Dr. Hatto und Christoph Zeidler, Salzstraße / Bücher bei Dausien (Patenschaft Margret und Ulrich Dausien)
  • „Rotkäppchen“ von Gerold Jäggle an der Französischen Allee (Patenschaft Hiltrud und Lutz Wilfert)


Einweihung 2. Etappe (14. März 2016, 16 Uhr):
  • „Der gestiefelte Kater“ von Martin Hardt, Gewinner des Bürgervotings, Langstraße /Fahrstraße (Patenschaft Albrecht Krebs/ A.K.Bauträger KG Hanau)
  • „Daumerlings Wanderschaft“ von Wilhelm Zimmer Freiheitsplatz vor dem Finanzamt (Patenschaft Gerlind Fischer-Defoy)
  • „Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“ von Wilhelm Zimmer, Altstädter Markt (Patenschaft Horst Lach /Lach Diamant Hanau)

Am 2. März wurde zudem die von Hanau Radau(Marcel Walldorf und Roland Schrodt) realisierte Wandgestaltung am Ort des einstigen Geburtshauses von Ludwig Emil Grimm in der Langstraße 41 vorgestellt. Das Projekt ist mit Hilfe des Lions Clubs Hanau Brüder Grimm zustande gekommen.

Einweihung 3. Etappe (19. April 2016, 16:30 Uhr)
  • "Der goldene Schlüssel" von Ralf Ehmann, Ecke Kölnische Straße / Am Markt (Patenschaft Brüder-Grimm-Stiftung der Sparkasse Hanau)
  • "Schneewittchen" von Theophil Steinbrenner, Hammerstraße vor P&C (Patenschaft Wolfgang-Arnim-Nagel-Stiftung)


Einweihung 4. Etappe (30. Mai 2016, 16:30 Uhr)
  • "Brüderchen und Schwesterchen" von Annegret Kon und Dietrich Heller, Ecke Hammerstraße / Freiheitsplatz (Patenschaft Ursula Ruthardt)
  • "Dornröschen" von Annegret Kon und Dietrich Heller, Rosenstraße vor Café Schien (Patenschaft Eheleute Diana und Martin Lucas)


Kontakt zu den KünstlerInnen:

Ralf Ehmann Martin Hardt Dietrich Heller Gerold Jäggle Annegret Kon Theophil Steinbrenner Dr. Hatto Zeidler Wilhelm Zimmer

Die Entwürfe zum Märchenpfad Nach Oben

Hier haben Sie die Möglichkeit, die eingereichten Entwürfe der Künstlerinnen und Künstler zum Hanauer Märchenpfad anzuschauen.
Crowdfunding

„kulturMut“
Crowdfunding als Chance für die freie Kulturszene

Crowdfunding als Chance für die freie Kulturszene

Cahrles Perrault

09.06.2017 - 28.01.2018

Cahrles Perrault

Logo Bundesverband Kulturloge

Kultur für alle: Hanauer Kulturloge gegründet
Alle Informationen auf einen klick.

Hanauer Kulturloge

Hanauer Märchenpfad

Im Frühjahr 2015 lobte die Brüder-Grimm-Stadt Hanau einen nationalen Wettbewerb zur Gestaltung von zehn Skulpturen für den „Hanauer Märchenpfad“ in der Innenstadt aus.

Hanauer Märchenpfad

Kunstwettbewerb

„Eingangsportale Hafentor Hanau“
Hanau neu erleben. Der Stadtumbau bietet Gelegenheit, neben Einkaufen und Wohnen seit Jahren in der Bürgerschaft und Politik intensiv diskutierte Projekte im Bereich der Kultur zu entwickeln.

Kunstwettbewerb

Moritz Tanzende Bild

Moritz Daniel Oppenheim wurde 1799 in der Hanauer Judengasse, der heutigen Nordstraße, geboren. In Hanau verbrachte er seine Kindheits- und Jugendjahre.

Moritz und das Tanzende Bild

weiteres zum Thema:

Bildung

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Bildung