Pioneer Kaserne & Triangle Housing

Die LEG Hessen-Hanau GmbH, ein gemeinsames Unternehmen der Stadt Hanau und der DSK | BIG Gruppe, entwickelt auf dem knapp 50 Hektar großen Areal im Stadtteil Wolfgang ein Wohngebiet mit bis zu 1500 Wohneinheiten. Im Pioneer Park Hanau soll Wohnraum für rund 5000 Menschen entstehen – von Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern, innovativen Kettenbungalows und Stadtvillen bis hin zu Geschosswohnungsbau. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Jahr 2018. Es werden noch Partner für die Umsetzung von Teilprojekten im Wohnbau gesucht.

Steckbrief: Nach Oben

Luftbild der Pioneer Kaserne
Luftbild der Pioneer Kaserne

  • Fläche: Pioneer-Kaserne 39,3 ha – Triangle Housing 9,1 ha
  • Frühere Nutzung: Kasernen- und Lagergebäude, soziale und Gemeinschaftseinrichtungen, Abstell- und Werkstatthallen, altes Heizwerk sowie Wohnunterbringung (Triangle Housing).
  • Lage: Die Pioneer Kaserne und Triangle Housing bilden eine Einheit. Das Areal liegt im Stadtteil Wolfgang nördlich der B8 (Aschaffenburger Straße). Es ragt im Norden und Osten in die Auenlandschaft Bulau (Waldgebiet) hinein und wird im süd-östlichen Teil von der Eisenbahnlinie Hanau-Fulda sowie der vierspurig ausgebauten B43a begrenzt.
  • Anbindung: Hervorragende Anbindung über die vierspurig ausgebaute B8 zum Autobahnanschluss Erlensee/A66 (Richtung Frankfurt und Hanauer Kreuz) sowie an das innerörtliche Straßennetz. Anbindung an den ÖPNV durch die Buslinie 6 der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) mit der Innenstadt sowie den Stadtteilen Groß-Auheim und Klein-Auheim.

Bisherige Entwicklung Nach Oben

  • Ende 2008: Abzug des US-Militärs aus Hanau. Die Liegenschaft wird - wie alle anderen ehemaligen amerikanischen Flächen in Hanau - anschließend von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) verwaltet. Die Planungshoheit liegt bei der Stadt Hanau.
  • August 2016: Die städtische BAUprojekt Hanau GmbH kauft das gesamte Areal.
  • Dezember 2016: Der Partner für die Entwicklung ist gefunden. Die städtische BAUprojekt Hanau GmbH wird das Areal der Pioneer-Kaserne gemeinsam mit der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG und LEG Entwicklung GmbH entwickeln. Beide Unternehmen gehören zur in Wiesbaden und in Kiel ansässigen DSK | BIG Gruppe.
  • April 2017: Baupro, DSK und LEG gründen die „LEG Hessen-Hanau“. Die Baupro hält 10 Prozent der Gesellschaftsanteile, die DSK | BIG Gruppe 90 Prozent. Die Partner haben sich trotz unterschiedlicher Unternehmensanteile aber auf eine gleichberechtigte Stimmverteilung verständigt.
  • Juli 2017: Das Architekturbüro AS+P Albert Speer + Partner erhält den Auftrag, das vorgelegte städtebauliche Konzept in Abstimmung mit der Stadt Hanau, den städtischen Gremien und der LEG Hessen-Hanau weiterzuentwickeln. Das städtebauliche Konzept soll die Grundlage für die Aufstellung des Bebauungsplans sein.

„Bezahlbar wohnen – im Eigenheim“ Nach Oben

Im Bereich Triangle-Housing soll ein Großteil der Gebäude von der LEG Hessen-Hanau saniert werden. Dadurch entstehen rund 300 grundsanierte Wohnungen zwischen 100 und 110 Quadratmetern Größe. Die sanierten Wohnungen werden von der LEG Hessen-Hanau ausschließlich Selbstnutzern - deutlich unter Marktpreis - zum Erwerb angeboten. Für den Erwerb dieser Wohnungen stellt die Sparkasse Hanau ein Sonderkontingent an Finanzierungsmitteln zur Verfügung, das sich durch eine Zinsbindung von 10 bis 15 Jahren und einen entsprechenden Tilgungsanteil auszeichnet. So können diese Wohnungen vergleichsweise günstig finanziert werden. Der Vertrieb der Wohnungen und die Beratung der Erwerber erfolgen ausschließlich über die Sparkasse Hanau.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: LEG Hessen - Hanau