Vielfalt.Leben.Hanau.

Vielfalt in Hanau Nach Oben

Brueder Grimm Denkmal Am Rh

Hanau ist spätestens seit der Gründung der Neustadt im 16. Jahrhundert eine durch Zuwanderung geprägte Stadt. Die wirtschaftliche Entwicklung Hanaus zog immer wieder neue Menschen aus vielen Regionen der Welt an.

Hier leben fast 100.000 Menschen. Mehr als ein Drittel von ihnen haben einen Migrationshintergrund, rund 19.000 einen ausländischen Pass, von denen die meisten Hanau als Lebensmittelpunkt oder gar Heimat empfinden (Stand: 2016).

Zu verdanken ist dies auch den zahlreichen Akteuren und Vereinen in der Stadt Hanau. Sie schaffen seit vielen Jahren mit den unterschiedlichsten Angeboten eine Atmosphäre, die es erleichtert, in der Stadt Fuß zu fassen.
Unterstützt werden diese Bemühungen von der Stadt Hanau vor allem durch die Stadtteilzentren, die die Menschen in ihren Wohnquartieren ansprechen. Dies spricht ebenso für Offenheit wie für die Qualität städtischer Angeboten im Bereich der Familien- und Jugendarbeit, der Arbeit in den Kindertagesstätten, der Volkshochschule, der Frauenarbeit, der Seniorenarbeit, der Kooperation mit den Schulen und der Zusammenarbeit mit Vereinen.

Mit welch einer Vielfalt an Lebensentwürfen, Projekten, Wünschen und Ideen die Menschen in Hanau mit all ihren Potenzialen die Stadtgesellschaft bereichern können, das hat vor allem der Integrationsprozess ans Licht befördert, der im Juni 2009 begann. Vielfalt wird in Hanau gelebt und gestaltet.

Unter dem Motto „Gemeinsam Vielfalt leben in Hanau“ haben sich Akteure aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen, die sich seit vielen Jahren für Integration einsetzen – sei es in Vereinen, Initiativen, in Stadtteilzentren, Schulen, Kindertageseinrichtungen, in Unternehmen, in Verwaltungen und in der Politik – auf den Weg gemacht und unter Federführung der Abteilung Integration der Stadt Hanau eine „Schatzsuche“ eingeleitet, die das große Potential der Hanauer Stadtgesellschaft aufzeigt.
Marktplatz Am Markttag

2011 mündete dieser Weg in das Integrationskonzept der Stadt Hanau.

Mit der Teilnahme am Landesprogramm „Modellregion Integration“ (2009 – 2013) konnten mit Maßnahmen wie der „Interkulturellen Öffnung“, der „Qualifizierung von Vereinen“ und den Projekten „Stadtteilmütter“ und „Integrationswegweiser“ erste wichtige Bausteine zur Umsetzung des Konzeptes gesetzt werden.
Mit der Unterstützung dieses Programms wurde der Blick für die Potenziale geschärft, die in der Stadtgesellschaft mit ihren ca. 140 Nationen vorhanden sind und neue Brücken zwischen den Kulturen gebaut und neue Modelle zur zukunftsfähigen Gestaltung von Vielfalt erarbeitet

Die Teilnahme am Nachfolgeprogramm „WIR – Wegweisende Integrationsansätze Realisieren“ (seit 2014) unterstützt diesen Weg und stärkt dadurch die Willkommens- und Anerkennungskultur zugewanderter Menschen.

Wir Logo

Wegweisende Integrations-
ansätze Realisieren: WIR

Das Förderprogramm WIR

weiteres zum Thema:

1001

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Lebenslagen / Lebenssituationen