Bürgerplakette der Stadt Hanau

Bürgerplakette der Stadt Hanau
Vorder- und Rückseite der Bürgerplakette der Stadt Hanau
Die Bürgerplakette wird für besondere Verdienste um die Stadt Hanau und deren Bürgerinnen und Bürger verliehen.

Jeder kann die Verleihung der Bürgerplakette an einen Anderen formlos anregen. Die Anregung sollte zur Erleichterung der anschließenden Prüfung folgende Angaben über die auszuzeichnende Person enthalten:

  • Vorname(n) und Familienname,
  • Wohnanschrift,
  • Geburtsdatum,
  • Darstellung von Art und Umfang des ehrenamtlichen Engagements,
  • gegebenenfalls Referenzpersonen.


Die Kontaktdaten der für die Bürgerplakette zuständigen Stelle erhalten Sie durch Betätigung des folgenden Links. An diese Stelle können Sie auch Anregungen für die Verleihung der Bürgerplakette richten.

Ehrungsangelegenheiten

Träger der Bürgerplakette der Stadt Hanau Nach Oben

Die Ehrungsvorgänge werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Von der Ehrungsanregung bis zur abschließenden Beurteilung vergeht erfahrungsgemäß eine längere Zeit, weil zahlreiche Stellen dazu beitragen, eine möglichst breite Informationsbasis für die Entscheidung zu gewinnen. Dies bitten wir zu berücksichtigen.

Jahr Preisträger
1998 Elisabeth Schmincke
Walter Mosler
Walter Heck
1999 Doris Peter
Eduard Petry
Eugen Heinz Sauer
Karl-Heinz Siegert
Wilhelm Sattler
2000 Karl Schäfer
Rosemarie Seitz
Dr. Eckhard Meise
Ilse Werder
2001 Hans Preissler
2002 Hans Franz
Bärbel Klein
Gertrud Rosemann
2003 Hans-Peter Roiner
Karl Kleem
2005 Helga Trommer-Schmidt
IG "Hanau rockt!": Claudius Grigat, Gernot Haas, Wolfgang Kischel, Volker Stelzner
2007 Hannelore Broegmann
Gerhard Lüdecke
2008 Prof. Dr. Ernst Dinkel
2009 Förderverein Brüder-Grimm-Märchenfestspiele e.V.
Lenkungsgruppe Kesselstadt-Jubiläen
2010 Günter Jacob
2011 Wolf Voigt
2012 Eheleute Ursula Berenbrok-Winterstein und Wilhelm P. Winterstein
Jazz-Club Hanau e.V.
2013 Willy Breitkopf
Gisela Illert
2014 Förderverein Dampfmaschinenmuseum e.V.
2015 1. Hanauer LAUF-TREFF
2016 den Flüchtlingshelferinnen und -helfern

Verleihung der Bürgerplakette der Stadt Hanau am 30.01.2016 an die Flüchtlingshelferinnen und -helfer Nach Oben

Nachdem am 13. September 2015 der Main-Kinzig-Kreis den Einsatzbefehl erhielt, in Hanau eine Notunterkunft für 1.000 Flüchtlinge zu errichten, haben in einem unglaublichen Kraftakt viele hunderte haupt- und ehrenamtliche Kräfte aus dem Kreis und der Stadt gemeinsam ein Camp für Flüchtlinge auf die Beine gestellt, das seines Gleichen sucht.

Hanau ist für die Art und Weise, wie wir uns dort aufgestellt und organisiert haben, welche Angebote wir den Flüchtlingen gemacht haben – von der Kinderbetreuung bis zum Deutsch lernen – von vielen Kommunen zum Vorbild auserkoren worden.

Das ist aber nur wegen der Menschen, die hier teilweise im Dauereinsatz waren, möglich gewesen. Ein so professionelles Ehren- und Hauptamt, so viele Menschen, die sofort und bedingungslos geholfen haben und noch heute helfen, ist in dieser Zeit nicht selbstverständlich, aber ungemein wichtig.
Bei uns gilt: Menschen, die sich in Hanau engagieren, in Hanau investieren – sei es Geld, Kraft oder Zeit – haben die Stadt auf ihrer Seite.
Wir wollen gerade bei dem Thema Flüchtlinge in diesen Tagen ganz klar ein Zeichen der Wertschätzung setzen und damit zum Ausdruck bringen, dass wir solches Engagement für richtig und wichtig erachten!

Alle Initiativen, alle Helferinnen und Helfer dürfen nicht im Verborgenen bleiben. Menschen zeigen Gesicht – das Gesicht der Nächstenliebe. Unsere Aufgabe ist es, Raum dafür zu schaffen, dass Bürgerinnen und Bürger sich auch weiterhin engagieren.
Die rund 2.000 Menschen, die hier Tag und Nacht im Einsatz waren – egal ob beruflich oder ehrenamtlich – zeichnen wir deshalb mit der Bürgerplakette der Stadt Hanau aus.

Wir, die Stadtgesellschaft, haben gemeinschaftlich die Aufgabe zu helfen, dass aus Flüchtlingen Bürger werden. Mit allen Rechten. Mit allen Pflichten.
Wir brauchen dafür schnelle und pragmatische Lösungen. Es wird auch in unserer Stadt um den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft gehen. Es bedarf eines gemeinsamen Einsatzes, dass wir bei der Bewältigung dieser Herausforderung beieinander bleiben. Wir brauchen deshalb weiterhin dieses vorbildliche ehrenamtliche wie hauptberufliche Engagement.

Die Brüder-Grimm-Stadt Hanau hat in ihrer Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie Flüchtlinge aufnehmen und integrieren kann. Unsere Stadtgesellschaft hat immer wieder gezeigt, dass Menschlichkeit, Solidarität und Nächstenliebe in unserer Stadt zu unseren Grundüberzeugungen zählen.

Die Menschen, die sich in den Wochen und Monaten nach dem 13. September 2015 für die Flüchtlinge, die nach Hanau gekommen sind, eingesetzt haben, haben bewiesen, dass wir auch heute noch diese Grundüberzeugung haben und bereit und willens sind Menschen, die wegen Krieg und Verfolgung aus ihrer Heimat fliehen müssen, hier in Hanau aufzunehmen und zu integrieren.

Der Dank der Stadt Hanau gebührt all diesen Menschen.

Rechtliche Grundlage für die Verleihung der Bürgerplakette Nach Oben

Rechtliche Grundlage für die Verleihung der Bürgerplakette ist die Ehrenordnung der Stadt Hanau. Diese haben wir im Folgenden als Download bereit gestellt.
  Download Dateigröße
Dateisymbol Ehrenordnung der Stadt Hanau 118.7kb