Bedeutung der Hanauer Straßennamen Ga - Gu

Warum eine Straße heißt, wie sie heißt kann viel über die Geschichte und das Leben in einer Stadt erzählen. Deshalb wird auf dieser Seite die Bedeutung und die Herkunft von einigen Hanauer Straßen-, Wege und Platzbezeichnungen dargestellt.

Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird in Kürze mit Informationen gefüllt.

Gabelsbergerstraße
Gailingsweg
Gallienstraße
Gartenstraße
Gärtnerstraße
Gaußstraße
Geibelstraße
Geleitstraße
Genossenschaftsstraße
Georg-Busch-Straße
Georg-Wolff-Straße
Gerhart-Hauptmann-Straße
Gertrud-Steinhauser-Straße
Ginsterweg
Glauburgstraße
Gleiwitzer Straße
Glockenstraße
Gluckstraße
Goethestraße
Goldene Aue
Goldfeldweg
Gottfried-Keller-Straße
Gräbenstraße
Graf-Philipp-Ludwig-Straße
Grashüpferweg
Greifenhagenstraße
Grimmelshausenstraße
Gronauer Straße
Große Dechaneistraße
Große Wiese
Grünaustraße
Grüner Weg
Grünewaldstraße
Grünspechtweg
Guldenstraße
Günderodestraße
Gustav-Adolf-Straße
Gustav-Hoch-Straße
Gutenbergstraße
Güterbahnhofstraße
Gutzkowstraße

Gabelsbergerstraße Nach Oben

Hanau

Gailingsweg Nach Oben

Steinheim

Gallienstraße Nach Oben

Hanau

Jean Louis Gallien (Paris um 1730 - Hanau 04.07.1809),
Direktor der Hanauer Zeichenakademie

Gartenstraße Nach Oben

Steinheim

Gärtnerstraße Nach Oben

Hanau

Gaußstraße Nach Oben

Kesselstadt

Geibelstraße Nach Oben

Hanau

Emanuel Geibel (Lübeck 17.10.1815 - ebenda 06.04.1884),
Dichter, Professor.

Geleitstraße Nach Oben

Klein-Auheim

Genossenschaftsstraße Nach Oben

Klein-Auheim

Georg-Busch-Straße Nach Oben

Steinheim

Johann Georg Busch (Hanau 11.03.1862 - München 08.10.1943),
Bildhauer, Cerleger, Königlicher Professor.

Georg-Wolff-Straße Nach Oben

Steinheim

Prof. Dr. Georg Wolff (Neuenhain/Kreis Fritzlar-Homberg 29.08.1845 - Frankfurt/Main 06.11.1929),
Gymnasiallehrer, Römerforscher.
Als Erforscher der Vor- und Frühgeschichte des Hanauer Raumes und der südlichen Wetterau erwarb sich Prof. Wolff bleibende Anerkennung.

Gerhart-Hauptmann-Straße Nach Oben

Kesselstadt

Gertrud-Steinhauser-Straße Nach Oben

Hanau

Ginsterweg Nach Oben

Klein-Auheim

Glauburgstraße Nach Oben

Hanau

Gleiwitzer Straße Nach Oben

Großauheim

Glockenstraße Nach Oben

Hanau

Gluckstraße Nach Oben

Kesselstadt

Goethestraße Nach Oben

Großauheim

Johann Wolfgang von Goethe (Frankfurt/Main 28.08.1749 - Weimar 22.03.1832),
Dichter, Jurist, Naturwissenschaftler, Staatsmann

Goldene Aue Nach Oben

Hanau

Goldfeldweg Nach Oben

Steinheim

Gottfried-Keller-Straße Nach Oben

Hanau

Gräbenstraße Nach Oben

Mittelbuchen

Graf-Philipp-Ludwig-Straße Nach Oben

Hanau

Graf Philipp Ludwig II. von Hanau-Münzenberg (Schloß Hanau 18.11.1576 - ebenda 09.08.1612),
Gründer der Neustadt Hanau.

Grashüpferweg Nach Oben

Wolfgang

Den Grashüpfer findet man im angrenzenden FFH Gebiet.
(FFH steht für Flora (Pflanzenwelt), Fauna (Tierwelt) und Habitat (Lebensraum) und kennzeichnet die Gebiete, die für das Schutzgebietssystem "Natura 2000" ausgewählt wurden).
Somit soll die ökologische Bedeutung des neuen Wohngebietes unterstreichen werden.


Greifenhagenstraße Nach Oben

Großauheim

Grimmelshausenstraße Nach Oben

Hanau

Hans Jacob Christoph (Christoffel) von Grimmelshausen (Gelnhausen 1620 oder 1621 - Renchen/Baden 17.08.1676),
größter deutscher Erzähler des 17. Jahrhunderts.
Er schrieb u. a. den Volksroman "Der abenteuerliche Simplicissimus", in dem auch eine Schilderung der Zustände des belagerten Hanaus und seiner Umgebung im Dreißigjährigen Krieg enthalten ist.

Gronauer Straße Nach Oben

Hanau

Große Dechaneistraße Nach Oben

Hanau

Große Wiese Nach Oben

Mittelbuchen

Für die Wege in den Feldgemarkungen von Mittelbuchen wurden zwecks besserer Orientierung bei Notfällen Namen vergeben. Die Benennungen erfolgten auf der Grundlage alter Gewannbezeichnungen.

Grünaustraße Nach Oben

Großauheim

Grüner Weg Nach Oben

Hanau

Grünewaldstraße Nach Oben

Hanau

Matthias Grünewald, eigentlich Mathis Neithardt oder Nithart/Gothardt (Würzburg um 1470-75 - Halle, vor dem 01.09.1528),
Maler und Baumeister. Neben Dürer einer der größten deutschen maler des Spät-Mittelalters.
Er war ein Freund des STeinheimer Pfarrers Indagine sowie Hofmaler der Kurfürsten und Erzbischöfe von Mainz.

Grünspechtweg Nach Oben

Wolfgang

Den Grünspecht findet man im angrenzenden FFH Gebiet.
(FFH steht für Flora (Pflanzenwelt), Fauna (Tierwelt) und Habitat (Lebensraum) und kennzeichnet die Gebiete, die für das Schutzgebietssystem "Natura 2000" ausgewählt wurden).
Somit soll die ökologische Bedeutung des neuen Wohngebietes unterstreichen werden.



Guldenstraße Nach Oben

Mittelbuchen

Günderodestraße Nach Oben

Steinheim

Karoline von Günderrode (Karlsruhe 11.02.1780 - Winkel am Rhein 26.07.1806),
Dichterin.
Als ihr Vater verstorben war, siedelte sie 1786 mit ihrer Mutter und fünf Geschwistern nach Hanau über.

Gustav-Adolf-Straße Nach Oben

Hanau

Gustav II. Adolf (Stockholm 19.12.1594 - gefallen bei Lützen 16.11.1632),
König von Schweden (1611-1632).

Gustav-Hoch-Straße Nach Oben

Kesselstadt

Gustav Hoch (Neubrück 10.01.1862 - Konzentrationslager Theresienstadt 04.10.1942),
Reistagsabgeordneter (SPD)

Gutenbergstraße Nach Oben

Klein-Auheim

Güterbahnhofstraße Nach Oben

Hanau

Gutzkowstraße Nach Oben

Kesselstadt

Karl Ferdinand Gutzkow (Berlin 17.03.1811 - Frankfurt/Main 16.12.1878),
Schriftsteller und Publizist.
Er verlebte drei Jahre (1866-1868) in einem Haus an der Philippsruher Alle/Ecke Hintergasse (ehemals "Gutzkowhäuschen", heute ersetzt durch ein Hochhaus).