Der Hanauer Wochenmarkt

Der Hanauer Wochenmarkt zu Füßen des Brüder-Grimm-Denkmals gilt als einer der schönsten und größten in ganz Hessen. Jeden Mittwoch und Samstag von 6 bis 14 Uhr werden auf dem Neustädter Marktplatz an rund 100 Ständen Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse, Eier, Kräuter, Blumen und vieles mehr angeboten.

Mittwochs und samstags, jeweils ab sechs Uhr morgens, erwacht der Hanauer Wochenmarkt zum Leben und entwickelt sich im Laufe des Tages zum lebendigen Mittelpunkt der Stadt Hanau. Die umfangreiche Sortiments- und Angebotsvielfalt im farbenfrohen Zusammenspiel der Verkaufsstände schafft eine besondere Atmosphäre, die Hanaus Bürger sehr schätzen zu wissen. Neben der Ausrichtung des Hanauer Wochenmarktes, spielt der Neustädter Marktplatz als allgemeiner Treffpunkt und Kommunikationsknotenpunkt eine entscheidende Rolle für die Hanauer Bürgerschaft.

Fest eingefasst von umliegenden Gebäuden, wie dem Neustädter Rathaus, bildet der Marktplatz das zentrale Herzstück Hanaus, bereichert um das Nationaldenkmal der Brüder Grimm als bedeutsamen Fixpunkt der Stadt.

Der Hanauer Wochenmarkt in Zahlen:
  • Marktfläche: 5200 m²
  • Anzahl der Händler: > 90
  • Öffnungszeiten: samstags und mittwochs, 6.00 bis 14.00 Uhr
  • Organisationsform: mobile Stände durch Händler
  • Angebotspalette: Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Backwaren, internationale Spezialitäten, Blumen und Pflanzen, Verzehrstände, Käse und sonstige Waren
  • Besucher: Ø 3500 Personen pro Markttag
  • Charakteristik: Traditioneller „Grüner Markt“