Entwicklungshilfebeirat

Dem seit 1989 durch Magistratsbeschluss eingerichteten Entwicklungshilfebeirat gehören neben dem zuständigen Magistratsmitglied als Vorsitzendem (Oberbürgermeister) und je einem Mitglied der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche sowie der in Hanau ansässigen Dritte Welt-Gruppen an.

Projektförderungen Nach Oben

Auf Empfehlung des Entwicklungshilfebeirat beschließt der Magistrat der Stadt Hanau folgende Projekte zu unterstützen:

Der Magistrat der Stadt Hanau beschloss im Dezember 2006 der
  • Nicaragua-Initiative 3.100 Euro (Trinkwasserprojekt in El Trapiche / Diriamba)
  • und dem Deutsch-Ghanaischen Verein 4.600,-- Euro (Schulprojekt in Agomeda)
zur Verfügung zu stellen.

Der Magistrat der Stadt Hanau beschloss im März 2009
  • dem Deutsch-Ghanaischen-Verein 4.450.- EUR (Förderung der Primary School Agomeda, Ghana),
  • dem Verein Maweni e.V. 1.950.- EUR (Bau eines Hauses für Waisenkinder in Ukunda (Kenia)),
  • der Nicaragua-Initiative Hanau 4.450.- EUR (Bau von 100 Latrinen in Diriamba, Nicaragua),
  • dem Verein Banakongo e.V. 3.450.- EUR (Errichtung einer Krankenpflegeschule in Kongo)
  • und Fr. Dr. Hilde Kemmerer 5.700.- EUR (Bau einer Wasserfilteranlage in Monterilla, Kolumbien)
zur Verfügung zu stellen.
Schild

Machen Sie einen Rundgang zu den Naturschätzen vor unserer Haustür

Der grüne Ring

Bewegte Bilder: Filmische Beiträge aus und über Hanau

Film ab!