Wohnberechtigungsschein

Welche Unterlagen müssen mitgebracht werden? Was kostet die Dienstleistung? An wen sollte ich mich wenden? Was sollte ich sonst noch wissen?

Leistungsbeschreibung

Ein Wohnberechtigungsschein berechtigt Sie zum Bezug einer belegungsgebundenen Mietwohnung. Mit der Erteilung des Wohnberechtigungsscheins wird sichergestellt, dass eine belegungsgebundene Wohnung nur Wohnungssuchenden zugutekommt, für die sie mit Steuermitteln subventioniert wurde. Ein bei Bezug Wohnberechtigter bleibt während der Dauer des Mietverhältnisses nutzungsberechtigt, unabhängig von der Entwicklung seiner persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse.

Der Wohnberechtigungsschein beinhaltet eine angemessene Wohnungsgröße unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse (z. B. Behinderte) und ist ein Jahr lang in Hessen gültig.

Achtung:

Für den erneuten Bezug einer geförderten Mietwohnung muss ein neuer Antrag auf einen Wohnberechtigungsschein gestellt werden.

Wohnberechtigungsbescheinigungen werden nach Einkommensüberprüfung der Antragsteller von der Wohngemeinde ausgestellt, die künftig Wohngemeinde sein soll.

Hanau unterliegt als "Kommune mit erhöhtem Wohnbedarf" den Sondervorschriften des § 5 a des Wohnungsbindungsgesetzes.

Dies bedeutet, dass bei der Vergabe von öffentlich geförderten Wohnungen seitens der Kommune ein Vorschlagsrecht gegenüber den Gesellschaften besteht (Dreiervorschlag) - somit auch Wohnberechtigungsbescheinigungen für diese Wohneinheiten nicht ausgestellt werden.

Berechtigte und registrierte Personen werden den Gesellschaften direkt vorgeschlagen.

Örtlich zuständig für die Ausstellung einer "Wohnberechtigungsbescheinigung" ist die Kommune, in deren Gebiet der Wohnungssuchende eine Wohnung beziehen will.

Wir geben Ihnen gerne nähere Informationen und Auskünfte.

Welche Unterlagen müssen mitgebracht werden?

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Nachweis über das Einkommen von allen Personen, die in die Wohnung einziehen möchten (z. B. letzte Gehaltsabrechnung einschließlich Nachweis über Sonderzuwendungen, letzter Einkommensteuerbescheid oder Einkommenssteuererklärung, letzte Einnahmenüberschussrechnung bei Selbstständigen, Nachweise über Einkünfte aus Kapitalvermögen oder sonstige Einkünfte)
  • ggf. Geburtsurkunden der Kinder
  • ggf. Nachweis über Unterhaltsleistungen
  • ggf. Nachweis über Schwerbehinderung oder Pflegebedürftigkeit

Was kostet die Dienstleistung?

In Hessen ist die Ausstellung eines Wohnberechtigungsscheins kostenfrei. Bei belegungsgebundenen Wohnungen sind Provisionen und Maklercourtagen nicht zulässig.

An wen sollte ich mich wenden?

An die Wohnungsbehörde der Stadt- oder Gemeindeverwaltung.

Welche Behörde bzw. Institution ist zuständig?

Sozialer Wohnungsbau

Was sollte ich sonst noch wissen?

Verfahrensablauf:

Um einen Wohnberechtigungsschein zu erhalten, müssen Sie bei der zuständigen Stelle persönlich oder schriftlich einen Antrag stellen.

Eine persönliche Vorsprache ist zu empfehlen, da mit der Beantragung umfangreiche Unterlagen vorzulegen sind. Je nach Angebot Ihrer Gemeinde steht Ihnen ein Antragsformular im Internet zum Download zur Verfügung.


Ansprechpartnerinnen / Ansprechpartner:

Frau Golasch,
Rathaus
Zimmer 1.04
Am Markt 14-18
63450 Hanau
Tel: 0 6181/295-340
E-Mail: Ingeborg.Golasch@hanau.de

Lebenslagen, zu denen diese Dienstleistung gehört

Familie und Kinder, Planen, Bauen, Wohnen, Soziale Notlage

weiteres zum Thema:

Neubuerger-zuzug

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Neubürger und Zuzug

Heirat

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Heirat und Partnerschaft

Planen, Bauen, Wohnen

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Planen, Bauen, Wohnen

Geburt

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Geburt

Sterben

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Sterbefall

Ausweis und Pass

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Ausweis und Pass

Genehmigungen

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Genehmigungen

Finanzen Steuern

Lebenslagen / Lebenssituationen / Hanau für...

Finanzen, Steuern und Gebühren