Comoedienhaus Wilhelmsbad

Das Comoedienhaus Wilhelmsbad
PERSPECTIV - Gesellschaft der historischen Theater Europas
Wilhelmsbad Parkpromenade
Wilhelmsbad Parkpromenade

Das Comoedienhaus Wilhelmsbad Nach Oben

Comoedienhaus
Mit dem Comoedienhaus Wilhelmsbad verfügt Hanau über ein Kleinod, das seinesgleichen sucht. Erbaut 1781 bergen die Mauern des historischen Scheunentheaters nach einer wechselvollen Geschichte heute wieder ein zauberhaftes kleines Theater, dessen familiäre Atmosphäre der direkten Begegnung zwischen Bühne und Publikum zu verdanken ist.


Comoedienhaus

Neben Musik- oder Sprechtheater und Kleinkunst eignet sich das in der ehemaligen Kuranlage Wilhelmsbad gelegene Haus für exklusive Empfänge, Präsentationen und Tagungen.

PERSPECTIV - Gesellschaft der historischen Theater Europas Nach Oben

Deutschlandroute der Historischen Theater
Das Comoedienhaus Wilhelmsbad ist aktives Mitglied
Über zehn Jahre ist es her, als im Jahr 2003 im italienischen Vicenza die erste Mitgliederversammlung von PERSPECTIV, der Gesellschaft historischer Theater Europas, stattfand. Die Comoedienhaus Betriebsgesellschaft – Verwalterin des historischen Hanauer Theaters Comoedienhaus Wilhelmsbad – ist seit 2007 Mitglied der Deutschlandroute historischer Theater.
Seit ihrer Entstehung vernetzt die gemeinnützige Organisation Eigentümer und Direktoren historischer Theatergebäude in ganz Europa sowie Fachleute verschiedenster Richtungen und interessierte Laien. Sie will damit einen Beitrag zur Erhaltung dieses ganz besonderen Teils unseres gemeinsamen europäischen Kulturerbes leisten. Neben der Restaurierung spielt in der Arbeit der Gesellschaft die Erforschung und adäquate Nutzung der historischen Theater eine wichtige Rolle.
Auch das derzeit größte europäische Kulturprojekt, die „Europastraße Historische Theater“, wird von PERSPECTIV koordiniert. „In den Theatergebäuden spiegelt sich die Gesellschaft, die sich die Theater als ihren Treffpunkt baute“, erläutert Peter Teilmann, Direktor des Theatermuseums in Kopenhagen und Präsident von PERSPECTIV. „Die Architektur und die künstlerische Ausgestaltung können uns darum viel über andere Epochen erzählen – und im Vergleich auch über uns heute.“
Das Projekt „Europastraße Historische Theater“ wird von PERSPECTIV – Gesellschaft der historischen Theater Europas – und 15 Partner-organisationen in 12 Ländern betrieben. Bis 2017 werden zwölf Routen mit jeweils bis zu zwölf ausgewählten historischen Theatern entstehen, die Besucher einmal durch Europa führen. Darüber hinaus wird im Internet eine frei zugängliche Datenbank aufgebaut, die sämtliche noch erhaltene historische Theater in Europa präsentiert (www.theatre-architecture.eu).
Zudem entsteht aktuell eine Wanderausstellung unter dem Titel „Die Geschichte Europas – erzählt von seinen Theatern“, die ab 2015 auf Tournee sein wird. Um die grenzüberschreitende Kooperation der Theater untereinander zu fördern, finden jedes Jahr eine internationale Konferenz und mehrere Routenmeetings statt.
Die Europastraße wird im Zeitraum 2012 – 2017 vom Programm „Kultur“ der Europäischen Union unterstützt. Auch im Herbst 2014 wird das Kulturerbe historischer Theater während der gemeinsamen „Woche der historischen Theater“ wieder mit zahlreichen Aufführungen und Veranstaltungen lebendig gehalten. Perspectiv hat derzeit Mitglieder in 14 Ländern Europas sowie den USA und Kanada. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Berlin und arbeitet von hier aus europaweit.

www.perspectiv-online.org www.theatre-architecture.eu

Bühne Comoedienhaus

Wilhelmsbader Kammerkonzerte - Jetzt Abo / Karten sichern!

Zum Kartenvorverkauf