13. Hessischer Stadtmarketingtag in der Brüder-Grimm-Stadt Hanau

SAVE-THE-DATE: 13. Hessischer Stadtmarketingtag am 16.05.2019 im Congress Park Hanau
Rückblick auf den 12. Hessischen Stadtmarketingtag (17.05.2018)
Die Vorträge zum Download
Der Flyer 2018
Informationen zur Anmeldung
Informationen für Aussteller 2018
Sponsoren des Hessischen Stadtmarketingtags 2018
Informationen zum vergangenen Hessischen Stadtmarketingtag 2017

SAVE-THE-DATE: 13. Hessischer Stadtmarketingtag am 16.05.2019 im Congress Park Hanau Nach Oben

Fachtagung
Hessischer Stadtmarketingtag

Frische Stadtmarketing-Ideen, fundierte Erfahrungsberichte, spannende neue Konzepte und Strategien sowie versierte Referenten - das sind die Zutaten für den Hessischen Stadtmarketingtag, der nun bereits zum dreizehnten Mal in Hanau ausgerichtet wird. Mit mehr als 180 Teilnehmern aus Hessen und anderen Bundesländern zählt der Hessische Stadtmarketingtag zu den größten deutschen Fachtagungen auf seinem Gebiet.

Im Jahr 2019 findet er am Donnerstag, den 16. Mai 2019, im Congress Park Hanau statt. Stadtmarketingakteure - vom Bürgermeister, über Wirtschaftsförderer bis hin zu Mitgliedern von Werbegemeinschaften - schätzen den frischen Input und die Möglichkeit zum professionellen Austausch mit anderen Kommunen.

Organisiert wird die Fachtagung vom Hessischen Industrie- und Handelskammertag e.V., dem Handelsverband Hessen und der Stadt Hanau/Hanau Marketing GmbH.
Wie bereits in den vergangenen Jahren kann die Fachtagung nur auf Grund der tatkräftigen Unterstützung von Sparkassenverband Hessen-Thüringen, der Sparkasse Hanau und MK Illumination stattfinden.

Aktuelle Informationen zum Programm finden Sie zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Rückblick auf den 12. Hessischen Stadtmarketingtag (17.05.2018) Nach Oben

Neue Impulse und kreative Ideen! 12. Hessischer Stadtmarketingtag in Hanau

Rund 200 Teilnehmende aus Hessen und den angrenzenden Bundesländern nahmen am Donnerstag, 17. Mai, am Stadtmarketingtag mit dem Motto „Online.Offline.Stadtmarketing – Meetingpoint Stadt“ in Hanau teil. Die Stadtmarketingakteure – vom Bürgermeister, über Wirtschaftsförderer bis hin zu Mitgliedern von Werbegemeinschaften kamen nach Hanau, um beim 12. Hessischen Stadtmarketingtag in Hanau neue Impulse und kreative Ideen für das Stadtmarketing zu erhalten sowie fundierte Erfahrungsberichte von Fachreferenten und Vertretern anderer Kommunen zu hören.

Nach der Begrüßung durch Hanaus Stadtmarketing-Chef Martin Bieberle, Frank Achenbach von der IHK Offenbach und Silvio Zeizinger von Handelsverband Hessen e.V. folgte eine Reihe von spannenden Präsentationen. Den Auftakt machte Stefan Möhler, Geschäftsführer der Netzvitamine GmbH und Berater für digitale Transformationsprozesse, mit seinem sowohl informativen als auch unterhaltsamen Impulsvortrag „Mittendrin in der digitalen Transformation“. Mit eindrucksvollen Beispielen erläuterte er den gebannten Zuhörern, dass die Welt sich durch die zunehmende Digitalisierung von Prozessen und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz am Rande eines Evolutionssprunges befindet. „Die Digitale Transformation ist nicht aufzuhalten. Wir müssen sie als Chance verstehen“, sagte Möhler und präsentierte internationale Beispiele aus aller Welt, die den Alltag - inklusive Handel und der Dienstleistungen - grundlegend verändern. „In Zeiten der Daten- und Aufmerksamkeitsökonomie und der Hyper-Information ist es so anspruchsvoll wie noch nie mit einer Botschaft zum Gast oder Kunden zu gelangen“, sagte er, „doch der Schlüssel zum Erfolg liegt – wie immer – im Verständnis der Anforderungen, Wünsche und Erwartungen des Kunden – nun jedoch mit dem Fokus auf Kontext und Echtzeit.“ Es sei wichtig den Kunden ein positives und emotionales „Einkaufserlebnis“ zu verschaffen, sagte Möhler. „Persönliche Ansprache und Herzlichkeit sind zudem wichtige Faktoren“, betonte er, denn „das kann kein Computer leisten!“.

Anja Herdel und Anke Jansen berichteten im Anschluss über die „Digitale Modellstadt“ Darmstadt ihre Erfahrungen, Herausforderungen und Stolpersteine auf dem Weg in die digitale Zukunft: Im Sommer 2017 gewann Darmstadt den Wettbewerb „Digitale Stadt“ den der Digitalverband Bitkom in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) initiiert hatte. In den kommenden Jahren wird Darmstadt nun mit der Unterstützung von mehr als 20 Partnerunternehmen, die Produkte und Dienstleistungen in zweistelliger Millionenhöhe beisteuern, zur digitalen Modellstadt ausgebaut.

Einen Praxisbericht über „Kommunikation auf allen Kanälen“ gab Roland Rebmann vom Stadtmarketing Karlsruhe. Die Baden-Württembergische Stadt hat ihre Online-Präsenz in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut, um verschiedene Zielgruppen auf den relevanten Plattformen zu erreichen. Rebmann gab Einblicke in den Redaktionsalltag und die tägliche Interaktion mit Fans und Followern. „Social Media macht man nicht mal so einfach nebenher, doch wenn man es richtig macht, dann lässt sich damit ein deutlicher Mehrwert für das Stadtmarketing erzielen“, war sein Fazit.

Für ihren gewieften Vortrag über ihre neue App „Cards“ erhielten Rohin Patidja und Onur Sarikaya, Schüler und Gründer aus Hanau, großen Applaus vom Publikum. Mit Pep, Humor und Sachkenntnis präsentierten die beiden 18-jährigen Gründer ihr Geschäftsmodell für eine digitale Treuekarte auf dem Handy, die den lokalen Handel und die lokale Gastronomie unterstützt, Kunden belohnt und das Punktesammeln zum Kinderspiel macht.

Nach der Mittagspause, die wie immer neben Zeit zum Essen auch Raum für Gespräche und Erfahrungsaustausch bot, ging es weiter mit einem aktuellen Beitrag von Hanns-Peter Laux von der Frankfurter IHK zum Thema „Verkaufsoffene Sonntage“: Immer mehr Kommunen in Hessen verzichten freiwillig auf dieses wichtige Marketinginstrument, da sie einer Klage und der - damit verbundenen - kurzfristigen Absage des Verkaufsoffenen Sonntags zuvorkommen wollen. Laux erläuterte, dass derzeit auf Grund des Hessischen Ladenöffnungsgesetztes ein verkaufsoffener Sonntag in Hessen kaum rechtssicher planbar sei. Er zeigte sich jedoch optimistisch was die Chancen auf eine Gesetzesänderung betreffe: „Auch die Politik hat inzwischen verstanden, dass es so nicht weitergehen kann und hier nachgebessert werden muss!“

Die Frage „Welche Anforderungen werden in Zukunft an Handelsimmobilien gestellt?“ beantwortete Markus Epple von der Markt und Standort Beratungsgesellschaft. Dabei beschäftigte er sich in seinem Vortrag nicht nur mit den Ansprüchen an die Lage sondern auch mit der Gestaltung, Größe und der digitalen Ausstattung. Er erläuterte die zukünftige Bedeutung von „Augmented Shopping“ mit digitaler Unterstützung und die Funktion des immer populärer werdenden „Showrooms“, in dem nur noch Produkte ausgestellt und bestellt, aber nicht mehr direkt gekauft werden. „Die Zukunft des Handels ist eine Symbiose von Online und Offline, die sich gegenseitig auf ideale Weise ergänzen!“, prophezeite er.

Um die Bedeutung des Online-Handels für den ansteigenden Verkehr in den Innenstädten ging es im Anschluss in der Präsentation "Online-Handel – Verkehr ohne Ende?" von Sven Altenburg, Projektleiter für Mobilität & Transport. Er zeigte auf, dass das veränderte Einkaufsverhalten der Konsumenten nicht nur Einfluss auf den Einzelhandel und die Gastronomie, sondern auch auf die Infrastruktur der Innenstädte hat. „Wenn wir nicht in Lieferverkehren ersticken wollen, müssen wir umdenken und neue Konzepte für die Auslieferung der Waren erstellen!“, warnte er und präsentierte einige „Best-Practice-Beispiele“ aus anderen Städten, die unter anderem mit zentralen Paket-Sammelstationen, Pick-up-Points und elektrischen Kleinfahrzeugen versuchen, dem Verkehrschaos in der Innenstadt entgegenzuwirken.

Die abschließende Podiumsdiskussion zum Thema „Sicherheit bei Veranstaltungen“ beschäftigte sich mit einem Thema, das heute mehr Relevanz denn je hat und in allen Kommunen bewältigt werden muss. Klaus Hahn vom Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport, Reza Ahmari, von der Bundespolizei, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Beschwerdestelle, sowie Jürgen Fehler, Leiter der Polizeidirektion Main-Kinzig und Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky sprachen darüber, wie Terror und Gewalt Veranstaltungsplanungen und Behörden-Kommunikation verändern. „Gute Vorbereitung und gute Vernetzung der Behörden, Veranstalter, Sicherheits- und Rettungsdienste sowie anderer Beteiligter im Vorfeld sind das A und O in der Krisenbewältigung und Krisenkommunikation“, waren sich alle einig. Im Falle einer Krise gelte es nur die Fakten zu kommunizieren, die auch belegt werden können und nach Möglichkeit die Hoheit über die Kommunikation zu behalten, damit keine Falschmeldungen aufkommen. „Jeder hat ein Anrecht auf eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten!“, betone OB Kaminsky.

Organisiert wurde die Fachtagung von der Hanau Marketing GmbH, dem Hessischen Industrie- und Handelskammertages, dem Handelsverband Hessen und der Stadt Hanau. Wie bereits in den vergangenen Jahren, wurde das Event vom Sparkassenverband Hessen-Thüringen, der Sparkasse Hanau und MK Illumination unterstützt.

Die Vorträge zum Download Nach Oben

Anbei finden Sie die uns von den Referenten zum Download für Tagungungsteilnehmer freigegebenen Präsentationen (bzw. ein Handout):

Der Flyer 2018 Nach Oben

Der Flyer des Hessischen Stadtmarketingtags 2018 ist hier herunterzuladen.
  Der Flyer zum Hessischen Stadtmarketingtag 2018 Dateigröße
Dateisymbol Programmflyer Hessischer Stadtmarketingtag 2018 3245.4kb

Informationen zur Anmeldung Nach Oben

Zur verbindlichen Anmeldung nutzen Sie bitte zu gegebener Zeit das Anmeldeformular für den Stadtmarketingtag 2019.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne an das Team der Hanau Marketing GmbH wenden, entweder per Mail an stadtmarketingtag@hanau.de oder telefonisch unter der Rufnummer 06181/42 89 480.

Informationen für Aussteller 2018 Nach Oben

Sie möchten als Aussteller am Hessischen Stadtmarketingtag teilnehmen?
Alle Informationen hierzu können Sie im untenstehenden Formular downloaden.
  Informationen für Aussteller Dateigröße
Dateisymbol Informationen für Aussteller beim Hessischen Stadtmarketingtag 2018 93.0kb

Sponsoren des Hessischen Stadtmarketingtags 2018 Nach Oben

Sparkassen Finanzgruppe Hessen-Thüringen
Internet: www.sparkassen-finanzgruppe-ht.de

Sparkasse Hanau
Internet: www.sparkasse-hanau.de

MK Illumination Handels GmbH
Internet: www.mk-illumination.de

Informationen zum vergangenen Hessischen Stadtmarketingtag 2017 Nach Oben

Stadtmarketingtag 2017
Stadtmarketingtag 2017
Digital.Vital.Regional. - Anforderungen an Stadtmarketing
Kanzlei

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Projektbeschreibung und Teilnahmebedingungen zur Konzeptvergabe sowie den Dokumenten zum Objekt.

Kanzleigebäude inklusive Fronhof und Haus des Handwerks

Banner Herzenssache

Jetzt klicken, informieren und direkt helfen:

herzenssache.stadtwerke-hanau.de

Stadtladen Logo

Termine im Stadtladen direkt online buchen!

Termine in den Stadt(teil)läden direkt online buchen

Kartenansicht

Digitale Karten, Luftbilder und umfassende Informationen zu verschiedenen Themen...

Hanau Map

Jobs

Lustig, spannend und bunt darf es bei uns in der Kita sein, möchtest du unser Team verstärken und uns Kleine beim Großwerden begleiten?

zur Stellenausschreibung

Logo Hanau Erleben

Parken

Egal ob Tiefgarage oder Parkhaus - alle freien Parkplätze im Überblick

Parken - Alle Angebote im Überblick