Fabulierwettbewerb der Hanauer Schulen

Der Fabulierwettbewerb soll Kindern und Jugendlichen Raum für ihre Fantasie geben und sie anregen, ihre Ideen sprachlich auszudrücken. Er ermöglicht Kreativität im oft straffen Schulprogramm.

Der 34. Fabulierwettbewerb 2019-2020 hatt das Thema:
Wenn es dunkel wird in Hanau… -  Spannende Begegnungen, rätselhafte Machenschaften, heiße Geschichten

Einsendeschluss ist am 6.11.
Die Preisverleihung findet am 14.03.2020 um 11:30Uhr im Kulturforum statt.
 
Die Ausschreibung wird von der Stadtbibliothek Hanau an alle Schulen geschickt. Der Wettbewerb wird in sieben unterschiedlichen Gruppen ausgeschrieben:
  • Gruppe I: 3.-4. Schuljahr-Grundschule
  • Gruppe II: 5.-7. Schuljahr - Gymnasien und Realschulen
  • Gruppe II H:5.-7. Schuljahr - Hauptschulen
  • Gruppe III: 8.-10. Schuljahr - Gymnasien und Realschulen
  • Gruppe III H: 8.-10. Schuljahr - Hauptschulen
  • Gruppe IV: 11.-13. Schuljahr Gymnasiale Oberstufe
  • Gruppe V: Integrationsklassen (bitte mit Altersangabe)
Jede Schule kann pro Jahrgangsgruppe drei Arbeiten einreichen. Die direkte Teilnahme einzelner Schülerinnen oder Schüler ist nicht möglich.
Neu: in den Gruppen II H, III H und V können auch Gruppenarbeiten eingereicht werden.

Wichtig: Die Geschichte muss mit Hanau zu tun haben!

Die Geschichte muss eine individuelle Überschrift haben, bitte nicht das übergeordnete Thema verwenden!
Die Jury des Fabulierwettbewerbs wählt das Thema aus. Da es Kinder und Jugendliche gleichermaßen ansprechen soll, ist es recht allgemein gefasst.
Der Ausschreibungstext enthält eine Sammlung von Stichworten, Fragen und Hinweisen, die den Einstieg erleichtern sollen. Sie sind nicht verpflichtend, sondern hoffentlich anregend.
Je nach Altersstufe und Interessen der Teilnehmenden kann ein Aspekt des Themas in den Vordergrund gerückt werden.
Möglich sind alle Erzählformen, z.B. Märchen, Fabel, Erzählung, Kurzgeschichte, Satire sowie Essay, Drehbuch, Reportage.
Das Thema des Fabulierwettbewerbes kann mit einer Unterrichtseinheit verbunden oder im Unterricht vorbereitet werden. Die Arbeiten sollen nicht korrigiert und auch nicht als Klassenarbeit gewertet werden. Die Geschichte muß eine eigenständige Arbeit eines Kindes oder Jugendlichen sein.
TIPP: Wenn Sie die Geschichte während des Unterrichts schreiben lassen, überlisten Sie Ghostwriter. Für Grundschulkinder ist es auch hilfreich, wenn sie die Geschichte auf der vertrauten Lineatur und im gewohnten Format schreiben können. Eventuell entsprechende Blätter vorbereiten.
Vorauswahl in der Schule: die drei besten Arbeiten pro Jahrgangsstufe werden von der Schule ausgewählt.
TIPP: Es hat sich bewährt, dafür eine Jury zu bilden. Kriterien: Thema bzw. einen Aspekt des Themas erfasst, originelle Handlung, gut erzählt, phantasievoll, sprachliches Ausdrucksvermögen.
Aber: Rechtschreibfehler spielen keine Rolle.
Die Jury besteht aus Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern der verschiedenen Schulstufen und zwei Vertreterinnen des kulturellen Lebens in Hanau. Sie legt das Thema fest und entscheidet über die Preisvergabe.
Bewertet werden sprachliches Ausdrucksvermögen und Originalität.
Die Jury bewertet die Arbeiten ohne Kenntnis des Verfassers oder der Verfasserin oder der Schule. Lediglich Jahrgangsstufe und Schulform sind bekannt.
Es gibt Preise für Schülerinnen, Schüler und Schulen. Die Jury vergibt erste, zweite und dritte Preise sowie Buchgutscheine.
Die Preissummen liegen zwischen 30 und 75 EUR, die Werte der Buchgutscheine betragen 15 EUR.
Hanauer Geschichten. Fabulierwettbewerbe 1984-2009
Fabulierwettbewerb
Die prämierten Texte der vergangenen Fabulierwettbewerbe wurden veröffentlicht.

Das Buch "Hanauer Geschichten. Die Beiträge der Preisträger der Hanauer Fabulierwettbewerbe 1984 - 1987" ist vergriffen, kann jedoch in der Stadtbibliothek Hanau entliehen werden.

Das Buch "Hanauer Geschichten II. Die Beiträge der Preisträgerinnen und Preisträger der Hanauer Fabulierwettbewerbe 1988-1994" kann für 5 EUR in der Stadtbibliothek Hanau erworben werden.

Hanauer Geschichten 2004-2009
Ein Buch für jeden Hanauer Haushalt: 91 Geschichten die reale Orte und Ereignisse mit fantastischen Figuren und abenteuerlichen Geschichten verbinden. Spannend und lustig für alle die in Hanau leben. Zum vor- und Selberlesen, als Stadtführer oder als unterhaltsamer (und fabulierter! ) Einstieg in die Hanauer Geschichte. Mit Illustrationen von RAUTIE.

Das Buch ist im Buchhandel und in der Stadtbibliothek für 14,40 € erhältlich.
ISBN 978-3-86314-2094, Broschur, 352 Seiten, 14,80 €

Der vorliegende Band enthält 91 preisgekrönte Geschichten aller Alters- und Schulstufen, die im Rahmen des Hanauer Fabulierwettbewerbs der Jahre 2004 bis 2009 mit dem 1., 2. und 3. Preis ausgezeichnet worden sind.
Wie viel Talent in diesen jungen Autorinnen und Autoren steckt und wie vielfältig ihre fabulierten Geschichten sind, vermag dieses Buch anschaulich zu vermitteln!
Auch die thematische Bandbreite kann sich sehen lassen: Es geht um Hanau als eine am Fluss gelegene Stadt, um Hanauer Erfindungen, um den Stadtteil Wilhelmsbad, um den Wildpark „Alte Fasanerie“ und darum, was an einem Sonntag in Hanau alles passieren kann …
Nahezu 3000 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 13 beteiligen sich alljährlich am Fabulierwettbewerb der Hanauer Schulen. Ihre Geschichten werden in unterschiedlichen Alterskategorien und nach Schulstufen getrennt von einer Jury bewertet und mit Preisen ausgezeichnet.
Fabulierwettbewerbe der letzten Jahre
Preisverleihung

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden schriftlich benachrichtigt.