Adhoc Meldung!

14.04.2021

Erreichbarkeiten

- während des Lockdowns.

Bundestagswahl am 26.09.2021

Titelbild Btw 2021
Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt.

Rechtsgrundlage für den Wahltermin ist die Anordnung über die Bundestagswahl 2021, die Bundes­präsident Frank-Walter Steinmeier am 8. Dezember 2020 ausgefertigt hat.

Die Anordnung wurde am 14. Dezember 2020 im Bundes­gesetzblatt verkündet, am selben Tag folgte die Mitteilung des Bundes­wahl­leiters über den Wahltermin.
Allgemeine Informationen
Informationen zu den Wahllokalen, zur Briefwahl, für Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sowie alle Pressemitteilungen und Bekanntmachungen werden zu gegebener Zeit an dieser Stelle veröffentlicht.
Wahlberechtigungen
Die aktive Wahlberechtigung für in Deutschland Lebende ist in § 12 Abs. 1 des Bundeswahlgesetzes geregelt:
 
Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag
  1. das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben,
  2. seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,
  3. nicht nach § 13 vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
Im Ausland lebende Deutsche müssen einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.
Nähere Informationen finden Sie hier.
Wahlverfahren
Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen.
 
Eine Hälfte der Bundestagsmandate wird direkt über die Wahlkreise vergeben, die andere Hälfte über die Bundes- oder Landeslisten der Parteien.
 
Über die Entsendung von Abgeordneten aus den Wahlkreisen entscheidet die Erststimme. Der Wähler wählt damit seinen regionalen Vertreter im Deutschen Bundestag. Gewählt ist, wer die meisten Stimmen im Wahlkreis erhält.

Mit der Zweitstimme wird die Liste einer Partei gewählt. Die Zweitstimme entscheidet darüber, in welchem Kräfteverhältnis die Parteien im Bundestag vertreten sind.
 
Weitere Informationen zum Wahlsystem erhalten Sie auf der Seite des Bundeswahlleiters.