Bundestagswahl am 26.09.2021

Titelbild Btw 2021
Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt.

Rechtsgrundlage für den Wahltermin ist die Anordnung über die Bundestagswahl 2021, die Bundes­präsident Frank-Walter Steinmeier am 8. Dezember 2020 ausgefertigt hat.

Die Anordnung wurde am 14. Dezember 2020 im Bundes­gesetzblatt verkündet, am selben Tag folgte die Mitteilung des Bundes­wahl­leiters über den Wahltermin.
Wahlhelferinnen und Wahlhelfer
Haben Sie Interesse als Wahlhelferin oder Wahlhelfer am Wahltag mitzuwirken? Alle Informationen zum Ehrenamt sowie ein entsprechendes Bewerbungsformular sind hier abrufbar.

Schulungsvideos:
Schulung Allgemeine Wahlvorstände
Schulung Briefwahlvorstände

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass bei den Schulungsvideos die Möglichkeit besteht, einzelne Kapitel des Videos aufzurufen!

Die Schulungsvideos sind zudem am Wahltag abrufbar und können als Hilfsmittel genutzt werden!

Schulungsunterlagen
.... für Allgemeine Wahlvorstände:

Schulungspräsentation (Allgemeiner Wahlbezirk)
Schulungsniederschrift (Allgemeiner Wahlbezirk)
Handbuch Ergebnisermittlung und Stapelbildung (Allgemeiner Wahlbezirk)

... für Briefwahlvorstände:
Schulungspräsentation (Briefwahlbezirk)
Schulungsniederschrift (Briefwahlbezirk)
Handbuch Ergebnisermittlung und Stapelbildung (Briefwahlbezirk)
 
Briefwahl/Wahlscheine
Die Briefwahl beginnt ab 16.08.2021.

Ein Antrag auf Briefwahl ist per Post, als formlose E-Mail oder persönlich im Briefwahlbüro bis zum 24.09.2021, 18:00 Uhr möglich, sollte aber aufgrund von Postlaufzeiten möglichst frühzeitig gestellt werden.

Folgende Angaben sind bei der Beantragung von Briefwahlunterlagen zwingend notwendig:
  • Name und Vorname
  • Adresse
  • Geburtsdatum
Beantragung von Briefwahlunterlagen (Onlinewahlscheinantrag)

Öffnungzeiten des Briefwahlbüros:

Rathaus:
  • Mo - Do: 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Fr: 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr (am 24.09. bis 18:00 Uhr)
  • Ab 04.09. bis 18.09. auch Sa: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
In den Stadtteilen:
  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Klein-Auheim
(Willi-R.-Sporthalle)
08:30-12 Uhr
13-16:30 Uhr
geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen
Steinheim
(Stadtteilladen)
geschlossen 08:30-12 Uhr
13-16:30 Uhr
08:30-12 Uhr geschlossen geschlossen
Mittelbuchen
(Stadtteilladen)
geschlossen geschlossen 08:30-12 Uhr
13-16:30 Uhr
geschlossen geschlossen
Großauheim
(Stadtteilladen)
geschlossen geschlossen geschlossen 08:30-12 Uhr
13-16:30 Uhr
08:30-12 Uhr
Wahllokale und -bezirke
Der Magistrat der Stadt Hanau hat in seiner Sitzung am 05.07.2021 die Einteilung der Wahlbezirke beschlossen und die entsprechenden Wahllokale bestimmt. Die Einteilung ist unter nachfolgendem Link abrufbar:

Wahllokale- und bezirke

Wer am Wahltag seine Stimmen im Wahllokal abgeben möchte, wird dringend gebeten, das für ihn eingerichtete Wahllokal auf der Wahlbenachrichtigung zu überprüfen.

Für die Bundestagswahl wurde die Einteilung der Kommunalwahl vom 14.03.2021 zugrunde gelegt.
 
Hygienehinweise
Auch wenn bundesweit Ende Dezember 2020 mit Impfungen gegen das neuartige Corona-Virus begonnen wurde, wird die Pandemie zum Zeitpunkt der Wahl nicht beendet sein.

Zur sicheren Durchführung der Wahl wurde daher ein Hygienekonzept (Stand 26.08.2021) erstellt, welches die Vorgaben des Landes sowie die Empfehlungen des RKI und des Gesundheitsamtes berücksichtigt. Insofern wird am Wahlsonntag sichergestellt sein, dass die erforderlichen Schutzmaßnahmen eingehalten werden können. Die Erfahrungen der bereits während der Pandemie durchgeführten Kommunalwahl werden dabei berücksichtigt.

Wer am Wahltag jegliches Infektionsrisiko im Wahllokal ausschließen möchte, hat wie zu anderen Wahlen auch die Möglichkeit der Stimmabgabe vorab per Briefwahl (nähere Informationen unter dem Punkt "Briefwahl/Wahlscheine").
 
Bekanntmachungen
Pressemitteilungen
Wahlberechtigungen
Die aktive Wahlberechtigung für in Deutschland Lebende ist in § 12 Abs. 1 des Bundeswahlgesetzes geregelt:
 
Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag
  1. das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben,
  2. seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,
  3. nicht nach § 13 vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
Im Ausland lebende Deutsche müssen einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.
Nähere Informationen finden Sie hier.
 
Wahlverfahren
Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen.
 
Eine Hälfte der Bundestagsmandate wird direkt über die Wahlkreise vergeben, die andere Hälfte über die Bundes- oder Landeslisten der Parteien.
 
Über die Entsendung von Abgeordneten aus den Wahlkreisen entscheidet die Erststimme. Der Wähler wählt damit seinen regionalen Vertreter im Deutschen Bundestag. Gewählt ist, wer die meisten Stimmen im Wahlkreis erhält.

Mit der Zweitstimme wird die Liste einer Partei gewählt. Die Zweitstimme entscheidet darüber, in welchem Kräfteverhältnis die Parteien im Bundestag vertreten sind.
 
Weitere Informationen zum Wahlsystem erhalten Sie auf der Seite des Bundeswahlleiters.
 
Musterstimmzettel