Hilfeinseln "Leon" für Kinder

Leon Hilfeinsel für Kinder
Der Kinderkommissar Leon ist die Symbolfigur eines Präventionsprojekts der Polizei und der Stadt Hanau. Ziele sind, das Selbstbewusstsein von Kindern zu stärken, ein Bewusstsein für Gefahrensituationen zu entwickeln und soziale Verantwortung füreinander zu fördern. Auf dem Schulweg kann viel passieren: da wird geplaudert und gelacht, und es gibt viel Spannendes zu beobachten. Kinder können aber auch in unangenehme Situationen geraten: der Straßenverkehr bringt Gefahren mit sich, Kinder werden gehänselt oder von fremden Menschen angesprochen. Gerade Kinder sind aufgrund ihrer geringen Erfahrungen öfter Gefahren ausgesetzt und werden leider immer wieder Opfer von Verkehrsunfällen und Straftaten. Der Wunsch nach Sicherheit nimmt bei Eltern und Kindern zu. Immer mehr Eltern bringen ihre Kinder persönlich zur Schule und lassen sie nicht mehr alleine laufen.
Die Hilfe-Inseln sollen dazu beitragen, Kinder in bedrohlichen Situationen Hilfe zu leisten. In Zusammenarbeit mit Schulen, Kindertageseinrichtungen, der Jugendverkehrsschule und der Polizei sollen Kinder unterstützt werden, ein angemessenes Verhalten im Straßenverkehr und auf dem Weg zur Schule zu lernen
An dem Projekt beteiligte Geschäfte und Einrichtungen in Hanau, die auf den Schulwegen liegen, werden mit dem „Leon“-Aufkleber gekennzeichnet und sollen Anlaufstellen für Kinder sein, die
  • von Fremden angesprochen oder verfolgt werden,
  • sich von anderen bedroht fühlen,
  • sich verlaufen haben,
  • sich unwohl fühlen oder
  • sich sonst in Gefahr befinden
Selbstverständlich gilt die Anlaufstelle auch für alle anderen Personen, die sich in einer Notlage befinden!
  • Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe
  • Gewerbevereine
  • Grundschulen
  • Kinder-, Jugend- und Familieneinrichtungen
  • Elternbeiräte
  • Fördervereine
  • Kirchliche Einrichtungen
  • Polizeistationen in Hanau
  • Jugendverkehrsschule
  • Polizeipräsidium Südosthessen
  • Hessisches Landeskriminalamt