Adhoc Meldung!

20.02.2020

Achtung

Heute um 18 Uhr findet auf dem Marktplatz in Hanau eine Mahnwache zum Gedenken an die Opfer der schrecklichen Bluttat statt.

Wegen der noch laufenden Ermittlungsarbeiten im Stadtteil Kesselstadt bleiben die Heinrich-Heine-Schule und die Kinderburg West sowie das Kinderhaus West auch am Freitag, den 21.02., geschlossen. Ein Notdienst wurde in der Kita Dresdner Straße (Nr. 22) in unmittelbarer Nähe eingerichtet. Andere Schulen oder Kitas sind nicht betroffen.

Natur und Landschaftsschutzgebiete

Naturschutzgebiet
Hanau ist eine Stadt im Grünen. Zwei Flüsse mit ihren Auewiesen und -wäldern durchqueren Hanau. Zum Erhalt der Natur und Landschaft wurden die vielfältigen und hochwertigen Naturräume unter Schutz gestellt.

So sind allein im Stadtgebiet von Hanau 9 Naturschutzgebiete ausgewiesen, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft gesetzlich verankert ist. Dazu gibt es 7 sogenannte Natura 2000 –Gebiete auf Hanauer Stadtgebiet. Dies sind 5 europaweit anerkannte Fauna-Flora-Habitate (FFH) und 2 europaweit anerkannte Vogelschutzgebiete. Natura 2000 Gebiete und Naturschutzgebiete können sich überlappen.

Kleinräumigere Schutzgebiete sind Geschützte Landschaftsbestandteile von denen es 2 in Hanau gibt und Naturdenkmale, von denen es noch 37 gibt.

Große Teile der Landschaft außerhalb der Bebauung sind in Hanau als Landschaftsschutzgebiete (LSG) ausgewiesen. Landschaftsschutzgebiete dienen der Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung des Naturhaushaltes, haben aber auch Bedeutung für die Erholung des Menschen und Wahrung des Landschaftsbildes. Das LSG „Stadt Hanau“ wurde in 2013 rechtlich neu festgelegt und umfasst große Teile der außerhalb der Bebauung liegenden Waldflächen, Wiesen und großen Parkanlagen. Das LSG „Hessische Mainauen“ wurde bereits 1987 ausgewiesen. Hier sind die Auwiesen und Flächen entlang des Maines geschützt.

Schutzgebiete

Verordnungen der Landschaftsschutzgebiete
1.     Kirchberg bei Mittelbuchen
2.     Gailenberg bei Steinheim
Im Hanauer Stadtgebiet sind derzeit 38 Einzelbäume oder Baumgruppen als Naturdenkmale anerkannt.
Zu den Naturdenkmälern