Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum

Puppenmuseum Wilhelmsbad
In der unverwechselbaren Atmosphäre der historischen ehemaligen Kuranlage von Hanau-Wilhelmsbad, im ersten Stock des zentralen Arkadenbaues, finden Sie ein besonderes Highlight Hanaus, das Hessische Puppenmuseum Hanau. Das familienfreundliche Spezialmuseum hat sechs Tage die Woche und über fast alle Feiertage für Sie geöffnet. Puppen, Puppenstuben und Spielzeug bieten Zugang zu kulturellen und sozialen Zusammenhängen verschiedener Epochen bis zur Gegenwart. Erstaunlich modern erscheinen die tönernen antiken Puppen, die ein besonderes Highlight des Museums darstellen. Bereits vor Christi Geburt spielten die römischen Mädchen bereits mit „Babypuppen“ mit beweglichen Gliedern. Damenhaft und ein wenig steif dagegen die Holz- oder Wachspuppen der adeligen Mädchen des 18. Jahrhunderts wie die Porzellanschönheiten der bürgerlichen Mädchen des 19. Jahrhunderts. „Miniaturhaushalte“ in Form von Puppenstuben lassen manche Mühsal vergangener Zeiten erahnen, zeigen aber auch manch` pfiffige Idee. Europäischen Puppen von der Antike bis zur Gegenwart werden solchen aus anderen Regionen der Welt gegenübergestellt. Besondere Wertschätzung erfährt die außergewöhnliche Kollektion seltener Puppen aus Japan.
 
Puppenmuseum-kind
Aber auch Miniaturenfreunde kommen auf ihre Kosten, hier können Sie z.B. das größte Miniaturkaufhaus Europas bestaunen.
Das Hessische Puppenmuseum bietet für Kinder aber auch unmittelbare Spielmöglichkeiten als lebendiger Ort der kulturellen Begegnung zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Informieren Sie sich über Sonderausstellungen, Puppenberatungen, Führungen, Familienfeste, museumspädagogische Angebote unter: