Lamboypark

Lamboypark
Der Lamboypark entstand im Jahr 2000 im Rahmen der sozialen Stadterneuerung Lamboy-Nord. Er besteht aus einem Freizeitgelände und einem Kinder- und Jugendtreff mit regelmäßigem Gruppenangebot.
In Zusammenarbeit mit der angrenzenden Gebeschusschule und der Kindertagesstätte Albert-Schweitzer wird der Lamboypark vormittags als Schulsportplatz und Pausenhof sowie nachmittags als offene Freizeit-, Sport- und Spielfläche genutzt. Kindern und Jugendliche sind die häufigsten Besucher und nutzen den Park intensiv.
  • Jungengruppe, Mädchengruppe, offene Treffs, Frauengruppen, Spielausleihe, Sportangebote (Fußball, Basketball, Tischtennis, Skatepark,Vätertreff, Kochworkshops, Kreativworkshops)
  • Frühlings-/ Sommer-/ Herbstferienprogramm
  • Beteiligungsprojekte für Jugendliche mit verschiedenen Kooperationspartnern im Sozialraum
  • Frauengruppen
  • Vätertreff, Kochworkshops, Kreativworkshops
  • Kooperationsprojekte wie Holz- und Fahrradwerkstatt mit dem Lamboyladen und dem Umweltzentrum; Gartenprojekt in Kooperation mit der Kirche Heilig Geist; Mädchentanzgruppe in Kooperation mit der Gebeschusschule, Familiennachmittag in Kooperation mit der Kita Albert Schweitzer(Eigenbetrieb der Stadt Hanau), Bewegungsangebot in der Turnhalle der Gebeschusschule in Kooperation mit der Kita Albert-Schweitzer
  • Der Lamboypark ist ein Freizeitgelände für alle Altersgruppen
  • Auch der Kinder- und Jugendtreff wird inzwischen von allen Altersgruppen genutzt. Vom Baby bis zum Rentner.