Demokratie Leben!

Demokratie Leben Zeichnung
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit
Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ unterstützt Verantwortliche aus der Kommunalpolitik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft und fördert Projekte, die sich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander in Hanau einsetzen. Seit Januar 2019 ist die Stadt Hanau Teil des Bundesprogramms.

 
Die Stadt Hanau beteiligt sich seit Januar 2019 an dem Bundesprogramm „Demokratie leben! –Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“. Auch in Hanau soll Angriffen auf Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sowie gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus vorgebeugt werden. Die vielfältige Hanauer Bevölkerung soll in ihrer zivilgesellschaftlichen Struktur und ihrem gewaltfreien, demokratischen und wertschätzenden Miteinander gestärkt werden. Ziel ist, zivilgesellschaftlichen Akteuren –also Vereinen, Bündnissen aber auch Einzelpersonen wie engagierte Bürger*innen -Möglichkeiten zu eröffnen, Projekte durchzuführen, die sich mit Respekt, Toleranz und Fragen zum Umgang mit Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit beschäftigen. Mit Beteiligungs-und Begegnungsangeboten werden Bürger*innen eingezogen, für Diskriminierungen sensibilisiert, Aufklärung geleistet, Teilhabe ermöglicht und Demokratie im Alltag gestärkt
Projekte aus dem Aktionsfonds 2019
Zusammen mit der Arbeiterwohlfahrt, Stadtverband Hanau, unterstützt die Stadt bei der Umsetzung von Projektideen, die das Demokratieverständnis stärken. Dafür stehen Gelder aus dem Aktions- und Initiativfonds und dem Jugendfonds zur Verfügung.
Demokratie Leben