Adhoc Meldung!

21.07.2021

Lagerkapazitäten für Sachspenden erschöpft

Die Menschen in und um Hanau haben in den vergangenen Tagen große Anteilnahme und beeindruckende Hilfsbereitschaft für die Opfer der Flutkatastrophe gezeigt, indem sie versuchten, mit Sachspenden die größte Not zu lindern.

Finanzen

Die Stadt Hanau ist seit dem 30.04.2019 frei von allen Kassenkrediten.
1euro 2007
Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 5. Februar 2018 den Grundsatzbeschluss zur Teilnahme am Entschuldungsprogramm HESSENKASSE gefasst. Die HESSENKASSE war ein Programm der hessischen Regierung zur Entschuldung der Kommunen von Kassenkrediten und zur Förderung kommunaler Investitionen. Die HESSENKASSE ermöglichte es den Kommunen, ihre Kassenkreditschulden abzulösen, dies war jedoch nicht komplett pflichtfrei. Die Kommunen haben individuelle Vereinbarungen mit dem Land geschlossen, wo Eigenanteile geregelt wurden. Die Beitragsdauer der Stadt Hanau beläuft sich auf 30 Jahre. Mit dem Beitritt zur HESSENKASSE verpflichtete sich die Stadt Hanau einen jährlichen Beitrag von 25 € je Einwohner in die HESSENKASSE einzuzahlen. Der einzuzahlende Betrag muss durch jährliche Überschüsse des Ergebnishaushaltes erwirtschaftet werden.