Rente

 Rp Senioren
Um von Anfang an, also mit Beginn des Rentenanspruchs, das Rentenleben genießen zu können, ist es wichtig, sich rechtzeitig um die Beantragung der Rente zu kümmern, denn Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung werden grundsätzlich nur auf Antrag gewährt.
Die Aufnahme von Rentenanträgen und die damit verbundene Unterstützung beim Ausfüllen und Ergänzen der Antragsvordrucke sind kostenfrei.
Ihren Antrag auf Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung stellen Sie am besten bei
  • den Rentenversicherungsträgern (Auskunfts- und Beratungsstellen),
  • ihren Versichertenberatern bzw. -ältesten oder
  • den Versicherungsämtern und Gemeindeverwaltungen.

Diese stellen auch die notwendigen Antragsvordrucke zur Verfügung und bieten Hilfe beim Ausfüllen der Formulare und beim Zusammenstellen der erforderlichen Unterlagen an.

Aber auch bei allen anderen Sozialleistungsträgern (z. B. Krankenkasse, Agentur für Arbeit) sowie im Ausland bei den amtlichen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland können Anträge gestellt werden. Alle diese Stellen sind verpflichtet, Ihren Antrag unverzüglich an den zuständigen Rentenversicherungsträger weiterzuleiten.

Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 1000 4800  erreichen Sie das Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung

Die "Servicestelle Rente und Soziales" der Stadt Hanau ist für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Hanau und der Stadtteile zuständig.  

Die Rentenstelle nimmt dabei alle Rentenanträge auf, die die Einwohnerinnen und Einwohner in Hanau und auch in den Hanauer Stadtteilen stellen möchten. Hierunter fallen allerdings nicht nur die Anträge auf Altersrente sondern unter anderem auch Anträge auf Hinterbliebenenrente, Kontenklärung oder Erwerbsminderungsrente.

Um mit Erreichen der Altergrenze eine Rente auch erhalten zu können, muss ein entsprechender Antrag fristgerecht bei der Deutschen Rentenversicherung gestellt werden. Nur dann kann die Rente rechzeitig ausgezahlt werden.
Die Bearbeitungszeit eines Rentenantrags beläuft sich auf etwa 2 – 3 Monate. Entsprechend früher, vor Erreichen der Altergrenze, sollte der Antrag gestellt werden.
Der Rentenantrag kann mit Hilfe der "Servicestelle Rente und Soziales" Hanau oder der Deutschen Rentenversicherung Hessen aufgenommen werden.
 
Die Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Hessen bietet in Hanau montags bis mittwochs Sprechtage an.

Seit August 2014 hat die Auskunfts- und Beratungsstelle aus Frankfurt die Räumlichkeiten in Hanauer Rathaus bezogen und gibt nun nach Terminvereinbarung ebenfalls Auskünfte zum Rentenrecht und zum eigenen Rentenkonto.

Am Markt 14 – 18
63450 Hanau
Zimmer 021
Tel.: 069/99992090
Fax: 069/29998190
E-Mail: kundenservice-in-frankfurt@drv-hessen.de

Termine können telefonisch oder auch per Online-Terminvereinbarung unter www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de vereinbart werden.

Online-Terminvereinbarung
Terminvergaben für die "Servicestelle Rente und Soziales" der Stadt Hanau und auch für die Deutsche Rentenversicherung Hessen erfolgen ausschließlich nach vorheriger Anmeldung.

Dies bietet auch die Möglichkeit, bereits im Vorfeld grundlegende Fragen, wie um Beispiel die noch erforderlichen Unterlagen, zu klären.
Die individuelle Terminvereinbarung soll allen Beteiligten einen optimalen und reibungslosen Ablauf garantieren sowie unnötige Wege- und Wartezeigen ersparen.
Damit die Deutsche Rentenversicherung sachgerecht über Ihren Antrag entscheiden kann, benötigt sie aufgrund des Sechsten Sozialgesetzbuches - Gesetzliche Rentenversicherung (SGB VI) - von Ihnen einige wichtige Informationen und Unterlagen. Der nachfolgende Antrag ist von dem Versicherten, der Versicherten vollständig auszufüllen.
Antrag auf Versichertenrente