Pressemitteilung: Der Markt wandelt sich, der Standort Hanau bleibt attraktiv

Pressemitteilung von Dienstag, 11. Oktober 2022 -
Expo Real in München: Der Markt wandelt sich, der Standort Hanau bleibt attraktiv

Es ist der bedeutendste Branchentreff der Immobilienwirtschaft: Auf der Expo Real in München tauschen sich Experten über Großprojekte und Markttrends aus. "Die Expo Real ist und bleibt der wichtigste Treffpunkt zur Standortvermarktung. Gerade wegen der sich eintrübenden Marktlage aufgrund vieler makroökonomischer Einflussfaktoren – von Inflation bis Rohstoffmangel – wurden hochwertige Gespräche geführt. Spannende Potenzialflächen bleiben weiterhin lukrativ und hier sind wir als Stadt gerne erster Ansprechpartner", ordnet Oberbürgermeister Claus Kaminsky ein. Eine Delegation der Stadt Hanau war auf dem Gemeinschaftsstand der Metropolregion FrankfurtRheinMain vertreten. Knapp 40.000 Teilnehmer besuchten die etwa 1.900 Standbetreiber in den Münchener Messehallen, dies bedeutet ein Wachstum von etwa 60 Prozent an Ausstellern im Vergleich zum Vorjahr.
  ...
Das Interesse an persönlichen Gesprächen und Netzwerken sowie den zahlreichen Talkrunden war spürbar groß. Nicht nur aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen der vergangenen Jahre, vor allem auch vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen am Markt. Intensiv wurde die Messe genutzt, um aktuelle Themen sowie zukünftige Projekte zu diskutieren und voranzutreiben. Im Fokus standen hierbei nachhaltige Bauprojekte, Klimaschutz, die Gestaltung moderner Rechenzentren und auch der weiterhin hohe Wohnraumbedarf in Ballungsgebieten. Zudem die erschwerenden Auswirkungen steigender Bauzinsen, erhöhter Baukosten und Lieferschwierigkeiten, sowie die erheblichen Herausforderungen für Deutschlands Innenstädte.
Innenstädte lebendig und zukunftsfähig zu gestalten, multifunktionale Räume aus Handel, Gastronomie, Freizeit, Kultur und Wohnen zu schaffen: Hanau gilt hier bundesweit als eines der Best-Practice-Beispiele und weckt das Interesse anderer Kommunen und Handelsunternehmen. "Es bedarf erheblicher Anstrengungen, Kommunikation, Miteinander und Mut, in diesen nicht leichten Zeiten immer weiter an der Widerstandsfähigkeit Hanaus zu arbeiten. Mit unserem bundesweit beachteten Stadtentwicklungsprogramm Hanau aufLADEN vereinen wir kreatives Ansiedlungsmanagement mit gezielter Förderung neuer Geschäftsideen und ebnen den Weg für neue Ideen. Inflation und hohe Energiepreise erschweren dies zurzeit, aber die guten Messegespräche in München haben uns weiter bestärkt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", so Kaminsky.
Auch Matthias Mainka, Prokurist der Wirtschaftsförderung Hanau GmbH zieht ein positives Messefazit: "Erfolgreiche Projekte hängen entscheidend vom persönlichen Austausch ab. Dies wird in München sichergestellt. Hanau bleibt aufgrund von Lage und Wirtschaftsstruktur ein spannender Gewerbe-Standort im Rhein-Main-Gebiet. Trotz allgemein gestiegener Finanzierungskosten verdeutlichen die zahlreichen Gespräche mit Projektentwicklern die hohe Standortattraktivität. Der erfolgreiche Innenstadtumbau, die Konversion aber auch die anstehende Neugestaltung rund um den Hauptbahnhof haben den Blick auf Hanau geschärft und wirken nachhaltig auf die Nachfrage am Markt."