Adhoc Meldung!

07.05.2021

Erreichbarkeiten

- während des Lockdowns.

Netzwerke und Innovation

Wissen und Innovationen durch Netzwerke unterstützen
Die Innovationszyklen werden weiter verkürzt, neue und am Kundennutzen orientierte Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle kommen zügiger auf den Markt. Diese entstehen oftmals in Netzwerken mit Kunden, Forschung, Produktion, Design und Startups.
Hanau hat sich zu einem innovativen Wirtschaftsstandort mit Produktionsschwerpunkt entwickelt. Die Innovations- und Forschungszentren sowie die Innovationsnetzwerke mit Jugendlichen, Unternehmen und Startups bieten sehr gute Ansatzpunkte für Forschung und Entwicklung sowie Service- und IT-Unternehmen.
Über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind die »Jugend forscht-Wettbewerbe« Rhein-Main Ost unter der Patenschaft von Heraeus. Seit 2011 ist von den über 500 Forschertalenten mit fast 250 Projekten eine Reihe von Siegern im Regionalwettbewerb hervorgegangen.
Als Mitglied im Netzwerk Forum Existenzgründung Main-Kinzig (FEMK) berät die Hanauer Wirtschaftsförderung Gründer, vermittelt Räumlichkeiten und ist die Schnittstelle in die städtische Verwaltung.
Unternehmen stehen vor der Herausforderung digitale Prozesse, Produkte und Serviceangebote zu entwickeln. Startups können hierbei mit ihrer Dynamik und Kreativität unterstützen. Um passgenau die beiden Gruppen zusammenzubringen, wird mit Hanauer Materialtechnik-unternehmen und anderen Partnern die Veranstaltungsreihe »Startups meet Corporates« durchgeführt.
Materials Valley e. V. mit Sitz in Hanau profiliert FrankfurtRheinMain als High-Tech-Standort für Materialforschung und -technik. Der Verein bietet eine Informationsplattform um ein langfristig angelegtes Forschungsverbundnetz zwischen Forschungsinstituten und Unternehmen sowie zwischen Unternehmen verschiedener Branchen aufzubauen.
Die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS unterstützt die Unternehmen mit der Erforschung und Entwicklung neuer Recyclingtechnologien sowie von Substituten für knappe Roh- und Werkstoffe.