Oberbürgermeister der Stadt Hanau

Claus Kaminsky 2016 1 1_
Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste,
willkommen auf Hanau.de!

Sie finden hier alle Serviceangebote, Informationen und Leistungen der Brüder-Grimm-Stadt Hanau.
Erfahren Sie etwas über die Geschichte unserer Stadt und ihre Entwicklung in der Gegenwart und in der Zukunft; Sie können Veranstaltungstermine erfahren oder die Online-Dienstleistungen nutzen. Wir verbessern und aktualisieren unser Angebot kontinuierlich, deshalb lohnt es sich immer wieder hier vorbei zu schauen.
Auf meinen Seiten informiere ich Sie über die Aufgaben des Oberbürgermeisters, die aktuellen Themen, die in der Stadt anstehen und gewähre Ihnen einen kleinen Einblick in den Tagesablauf eines OBs.
Sie erleben Hanau in spannenden Zeiten. Wir werden in diesem Jahr die 100.000 Einwohnermarke überschreiten und damit von Hessens größter Kleinstadt zu Hessens kleinster Großstadt wachsen.
Dies ist ein Grund, warum wir die Kreisfreiheit anstreben. Lesen Sie mehr dazu unter Kreisfreiheit.
Nutzen Sie die Angebote auf Hanau.de und informieren Sie sich über Hanau.
Wir sehen uns hier in der digitalen oder draußen in der realen Welt!
Herzlichst
Ihr
Claus Kaminsky
Der Oberbürgermeister wird in Hessen direkt von der Bürgerschaft gewählt.
Seine Amtszeit beträgt sechs Jahre.

Er leitet die Sitzungen des Magistrats, bereitet dessen Beschlüsse vor und sorgt für deren Umsetzung, wenn nicht die Dezernenten direkt beauftragt werden. Der Oberbürgermeister führt und beaufsichtigt als Dienstvorgesetzter aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Verwaltung. Er kann innerhalb des Magistrats Aufgaben und Zuständigkeiten direkt an Stadträte und Stadträtinnen vergeben.

In dringenden Fällen kann der Oberbürgermeister Entscheidungen anordnen, ohne dass der Magistrat einen entsprechenden Beschluss gefasst hat. Er muss den Magistrat aber hierüber unverzüglich unterrichten. Auch wenn ein Beschluss des Magistrats das Recht verletzt, gehört es zu den Pflichten des Oberbürgermeisters, zu widersprechen. Gleiches gilt, wenn durch einen Beschluss das Wohl der Stadt gefährdet wird. Der Widerspruch hat aufschiebende Wirkung, das heißt der Beschluss darf nicht umgesetzt werden, bis der Magistrat ein zweites Mal beschlossen hat. Kommt es dabei nicht zu einer Einigung, kann der Oberbürgermeister die Stadtverordnetenversammlung anrufen.

Verträge, die von besonderer Bedeutung sind, werden durch den Oberbürgermeister und einen weiteren Vertreter des Magistrats unterschrieben. Außerdem repräsentiert der Oberbürgermeister die Stadt bei bedeutenden Veranstaltungen.
Geboren am 7. November 1959 in Hanau.
Verheiratet, drei Söhne.
Nach dem Abitur (1980) Studium an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden, Diplom-Verwaltungswirt (1983). Tätig in der Kämmerei des Main-Kinzig-Kreises (1983-1986), Aus- und Fortbilder der Kreisverwaltung (1986-1994), Mitglied der Projektleitung des Main-Kinzig-Kreises (1994-1995). Mitglied des Ortsbeirates Großauheim (1985-1989), Stadtverordneter (1989-1995), SPD-Fraktionsvorsitzender (1994-1995). Bürgermeister der Stadt Hanau (16.10.1995-16.11.2003), seitdem Oberbürgermeister.
  • Allgemeine Verwaltung (u. a. Personalwesen, Stadtentwicklung)
  • Finanzen und Beteiligungen (Stadtkämmerer)
  • Kultur und Sport
  • Planen, Bauen, Umwelt
  • Nachhaltige Strategien
Oberbürgermeister Kaminsky ist unter anderem Mitglied folgender Gremien:
  • AR Baugesellschaft Hanau GmbH (Vorsitzender)
  • AR BauProjekt Hanau GmbH (Vorsitzender)
  • AR Beteiligungsholding Hanau GmbH (Vorsitzender)
  • AR Betriebsführungsgesellschaft Hanau mbH (Vorsitzender)
  • AR Frankfurt Ticket GmbH (Vorsitzender)
  • AR Gas-Union GmbH
  • AR Hanau Energiedienstleistungen und –managementgesellschaft mbH (stellv. Vorsitzender)
  • AR Hanau Hafen GmbH (Vorsitzender)
  • AR Hanau Netz GmbH (Vorsitzender)
  • AR Hanau Marketing GmbH (Vorsitzender)
  • AR Hanauer Parkhaus GmbH  (stellv. Vorsitzender)
  • AR Hanau Wirtschaftsförderungs GmbH (Vorsitzender)
  • AR Klinikum Hanau GmbH (Vorsitzender)
  • AR Kulturregion Frankfurt RheinMain GmbH
  • AR Medizinisches Versorgungszentrum Hanau GmbH (Vorsitzender)
  • AR Nova SERVE GmbH (Vorsitzender)
  • AR Palliativ Care Team Hanau GmbH (Vorsitzender)
  • AR Stadtwerke Hanau GmbH (Vorsitzender)
  • Beirat für die gemeinsame Durchführung wissenschaftlicher Projekte durch die Stadt Hanau u. den Hanauer Geschichtsverein e.V. (Vorsitzender)
  • Betriebskommission EB Hanau Kindertagesbetreuung
  • Betriebskommission EB Hanau Infrastrukturservice
  • Betriebskommission EB Hanau Immobilien- und Baumanagement
  • Bürgerbeirat Lokale Akteure
  • Deutscher Kinderschutzbund, OV Hanau e.V. (Vorsitzender)
  • Deutsche Märchenstraße e. V. (Mitglied Vorstand)  
  • Edi-Petry-Stiftung (Vorsitzender)
  • Entwicklungshilfebeirat (Vorsitzender)
  • Gesellschaft für Goldschmiedekunst
  • GVV Kommunalversicherung VVaG (stellv. Vorsitzender)
  • GVV Privatversicherung AG (stellv. Vorsitzender)
  • Hanau Versorgungswerk e. V. (Vorsitzender)
  • Hessischer Städtetag (Präsidium, Finanzausschuss, Personal- u. Organisationsausschuss, Sonderausschuss Gesundheit, Sportausschuss)
  • Hospizstiftung Louise de Marillac (Stiftungsrat)
  • Kommission für Friedhöfe und Anlagen (Vors. StR Morlock)
  • Kommunaler Arbeitgeberverband Hessen e. V. (Präsidium; StR Weiss Thiel Hauptausschuss)
  • Kulturfonds Frankfurt RheinMain GmbH (GV, Kulturausschuss)
  • Kulturinitiative Rhein-Main e. V.
  • Landesbank Hessen-Thüringen (Trägerversammlung, Ausschuss Trägerversammlung)
  • Magistrat
  • Mainova AG (Beirat)
  • Mayors of Peace
  • Museumskommission Schloss Philippsruhe (Vorsitzender)
  • Portfoliobeirat (Vorsitzender)
  • Präventionsrat (Lenkungsausschuss)
  • Ranksche Stiftung (Stiftung zur Förderung der Gold- und Silberschmiedekunst) (Kuratorium)
  • Regionalverband FrankfurtRheinMain (ehrenamtlicher Beigeordneter im Regionalvorstand, früher: Rat der Region)
  • Schulkommission
  • Sparkasse Hanau (Verwaltungsrat, Kreditausschuss, Bilanzausschuss, Prüfungsausschuss, Personalausschuss, Zweckverbandsvorstand, Zweckverbandsversammlung)
  • Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen (Vorsitzender Verbandsvorstand; stell. Präsident, Verbandsversammlung, Trägerausschuss, Beteiligungsausschuss, Verbundausschuss, Rechtsausschuss)
  • Sparkassen-Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land – Kuratorium (Vorsitzender)
  • SparkassenVersicherung Holding AG (AR, Personalausschuss)
  • Sportkommission (Vorsitzender)
  • Staatliche Zeichenakademie (Kuratorium)
  • Stiftung der Sparkasse Hanau – Vorstand (Vorsitzender)
  • Stiftungsvorstand des Brüder-Grimm-Stiftungsfonds
  • Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände VKA (stellv. Mitglied Mitgliederversammlung)
  • Vereinte Martin-Luther- und Althanauer Hospital-Stiftung (Verwaltungsrat)
  • Volkshochschulkommission (Mitglied)
  • Wirtschaftsförderung Region Frankfurt RheinMain e.V. (Vorstand)
Stadtumbau
Wir haben in den zurückliegenden Jahren unsere Innenstadt neu gestaltet. Vom Schlossplatz bis hin zum Platz um die Wallonisch-Niederländischen Kirche, der derzeit neu gestaltet wird. Wir haben die Themen Einzelhandel, Kultur und Freizeit, Gastronomie, Hotel, Wohnen und Mobilität in der Innenstadt neu gedacht. Die Entscheidung für den wettbewerblichen Dialog war und ist eine stadthistorische Entscheidung. Selbstbewusst und offensiv positionieren wir uns so beim Wettbewerb in der Rhein-Main Region um Kunden, Bürger und Arbeitsplätze und ergreifen die Chancen der prosperierenden Rhein-Main-Region. Wir tun dies als Brüder-Grimm-Stadt Hanau, als attraktiver Wohn- und Einkaufsstandort und als Technologiestandort.

Konversion
Auf Grund seiner außergewöhnlichen Größe und zentralen Lage war Hanau als US-Militärstandort einst einer der wichtigsten Europas. Mit dem Abzug der amerikanischen Streitkräfte 2008 wurden rund 340 Hektar Konversionsfläche im Stadtgebiet an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben übergeben. Davon stehen rund 210 Hektar für eine zivile Nutzung in den Bereichen Wohnen, Industrie, Gewerbe, Logistik und Infrastruktur zur Verfügung. Im Ganzen erfahren damit rund sieben Prozent unserer städtischen Fläche eine Neuausrichtung. Als eines der größten Projekte der Konversion entwickeln wir gerade das Gelände der Pioneer Kaserne.

Sicherheit und Sauberkeit
Das Wohlbefinden in der Stadt wird von vielen Faktoren beeinflusst, aber Sicherheit und Sauberkeit sind wohl die wesentlichen Grundlagen für eine Stadt, in der die Menschen möglichst angstfrei leben können. Schutzmann-Projekte, Bürger-Alarm-System oder auch die erfolgreiche Arbeit des Präventionsrates sind Aushängeschilder einer Politik, die genau weiß, dass sich das Gesamtbild aus vielen kleinen Mosaiksteinen zusammensetzt. Das Haus des Jugendrechts, was sich gerade im Aufbau befindet wird ein weiterer Meilenstein sein.

Kultur
Hanaus lebendige Kulturlandschaft gilt es zu erhalten und auszubauen. Sowohl traditionelle Angebote als auch sogenannte Nischenkultur müssen ihren Platz erhalten. Es gilt das Geschichtsbewusstsein auszubauen und zu stärken, damit wir aus der Geschichte lernen können für die Gegenwart und zukünftige Entwicklungen. Die Brüder-Grimm-Festspiele sind einer der kulturellen Leuchttürme unserer Stadt; mit dem 2019 eröffneten Mitmachmuseum GrimmsMärchenReich haben wir einen weiteren geschaffen.

Stadt für jedes Alter
Die Herausforderung, Hanau als attraktive Stadt für jede Altersgruppe zu etablieren, sorgt seit Jahren dafür, dass hier neue Ideen und innovative Konzepte eine echte Chance bekommen. Die gebührenfreie Kindergarten-Grundversorgung ist das nur ein Beispiel. Reichlich vorhandenes bürgerschaftliches Engagement ist ein ebenfalls eine Bestätigung des Kurses.