Adhoc Meldung!

03.12.2021

3G-Regel gilt in allen städtischen Räumlichkeiten

Mit Blick auf die weiterhin steigende Infektionsrate ist der Zutritt zu den Räumlichkeiten des Hanauer Rathauses und anderer städtischer Einrichtungen bis auf weiteres nur nach vorherigen Terminabsprache und unter Beachtung der 3-G-Regel möglich.

Radfahren in Hanau

Radfahren In Hanau

Radfahren in Hanau

Mit dem Rad zum Wochenmarkt, mit dem Rad zu Hanaus Bädern, mit dem Rad zur Arbeit oder zur Kultur: Für die kurzen Wege des Alltags ist das Fahrrad in Hanau meist das beste und schnellste Verkehrsmittel. Da unsere Stadt flach ist und viele sichere Anschließmöglichkeiten für Fahrräder an den jeweiligen Zielen bietet, steigen immer mehr Hanauerinnen und Hanauer und viele Gäste aufs Zweirad um.
Mit dem „Grünen Ring um Hanau“, dem „Mainradweg“, dem „Hessischen Radfernweg R 3“, der „Regionalpark Rundroute“, dem „Vulkan- und Bahnradweg“ sowie der „Limesroute“ führen attraktive Freizeitverbindungen durchs Stadtgebiet.

Dank Fahrradreparaturstationen am Hauptbahnhof, am Marktplatz und am Heinrich-Fischer-Bad sind kleine Reparaturen schnell zu beheben. An allen acht Hanauer Bahnhöfen stehen Bike+Ride-Anlagen und anmietbaren Fahrradboxen zur Verfügung, ebenso am neuen Fahrradparkplatz am "Alten Schweinemarkt" in der Langstraße (Eröffnung Juni 2021). E-Bike-Ladestationen wird es dort geben wie bereits am Haupteingang Wildpark Alte Fasanerie und am Museum "RadWerk – die Kulturstätte am Main" in Klein-Auheim.

Städteübergreifende Radschnellverbindungen fürs Pendeln mit dem Rad sind nordmainisch (Hanau - Maintal - Frankfurt / Aschaffenburg - Hanau) und südmainisch (Aschaffenburg - Hanau / Hanau - Mühlheim - Offenbach - Frankfurt) in Planung.

Mängelmelder
Verbesserungsvorschläge und Mängelmeldungen zum Thema Radverkehr über www.meldeplattform-radverkehr.de

 
Stadtradeln
Vom 4. bis 24. September 2021 sind wir mit unseren Nachbarkommunen Erlensee, Bruchköbel, Maintal und Nidderau um die Wette gefahren.

Die Auswertung erfolgt bald!

 
An den Hanauer Bahnhöfen können Radler:innen ihren fahrbaren Untersatz in abschließbaren Fahrradboxen sicher und wetterfest abstellen.

Die Fahrradboxen sind abschließbare Mini-Garagen, die Fahrräder und Zubehör vor Beschädigungen, Diebstahl und Witterung – vor allem über Nacht und für mehrere Tage – schützen. Besonders praktisch: Sie bieten zusätzlich Platz für Fahrradhelm, Fahrradkorb, Packtaschen und Regenkleidung.

An folgenden Hanauer Bahnhöfen können Fahrradboxen angemietet werden:
Hauptbahnhof Hanau Nordseite: 42 Fahrradboxen
Hauptbahnhof Hanau Südseite: 5 Fahrradboxen
Westbahnhof: 7 Fahrradboxen
Bahnhof Klein-Auheim: 2 Fahrradboxen
S-Bahnhof Steinheim: 18 Fahrradboxen
Bahnhof Wolfgang: 2 Fahrradboxen
Nordbahnhof: 2 Fahrradboxen
Bahnhof Wilhelmsbad: 10 Fahrradboxen
Die Vermietung der Fahrradboxen erfolgt befristet
entweder
Vierteljährig für 3 Monate zum Preis von 21,00 € oder
Halbjährig für 6 Monate zum Peis von 36,00 €
Ganzjährig für 12 Monate zum Preis von 60,00 €.
Einen Schlüssel erhalten die Mieter gegen eine Kaution in Höhe von 100,00 €. Schlüsselpfand und Miete werden im Voraus bezahlt.
Die Kündigungsfrist beträgt 1 Monat zum Ende des befristeten Anmietungszeitraumes. Eine vorzeitige Kündigung ist ausgeschlossen. Eine Verlängerung des befristeten Mietvertragsverhältnisses erfolgt nur auf Basis des Vertragsabschlusses:

Sollten mehrere Interessent:innen vorhanden sein als Fahrboxen zur Verfügung stehen, erfolgt die Vergabe in der Reihenfolge der Anmeldungen (Warteliste).
Sie können bar oder mit EC-Karte bezahlen. Die Vermietung erfolgt im Stadtladen am Kurt-Blaum-Platz.


 
Hanau mit dem Rad erleben! Entdecken Sie den Main-Radweg. Hanau ist Teil des Radfernwegs, der dem Main von der Quelle über Bamberg, Aschaffenburg und Hanau bis zur Mündung in den Rhein folgt. In Hanau verläuft der Main-Radweg auf der linken Mainseite im Bereich der Stadtteile Klein-Auheim und Steinheim. Abstecher über den Main zum Schloss Philippsruhe und zur Hanauer Innenstadt sind über die Schleuse in Mühlheim und die Steinheimer Brücke (B 45) möglich. Nach Großauheim fährt man am besten über die Auheimer Brücke oder die Limesbrücke (K 859). Zudem ist der Main-Radweg Deutschlands erste vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) zertifizierte 5-Sterne-Qualitätsradroute und glänzt mit vorbildlicher Beschilderung, Streckenführung und zahlreichen fahrradfreundlichen Gastbetrieben. Von den zwei Main-Quellen über Hanau bis zur Mündung in den Rhein in Mainz-Kastel erwarten den Radler auf knapp 600 Kilometern Strecke abwechslungsreiche Landschaften, Städte und kulturelle Schätze.
Radroutenplan Hessen
Der Main-Radweg für von der Flussquelle über Bamberg, Aschaffenburg und Hanau bis zur Mündung in den Rhein.In Hanau verläuft der Main-Radweg auf der linken Mainseite im Bereich der Stadtteile Klein-Auheim und Steinheim.
Abstecher über den Main zum Schloss Philippsruhe und zur Hanauer Innenstadt (Brüder Grimm-Denkmal) sind über die Schleuse in Mühlheim und die Steinheimer Brücke (B 45) möglich. Nach Großauheim fährt man am besten über die Auheimer Brücke oder die Limesbrücke (K 859). Siehe hierzu auch Radroutenplan Hanau. Zum Main Radweg

 
Der hessische Fernradweg R3 verläuft von Rüdesheim (Rhein) über Wiesbaden, Hanau, Gelnhausen, Schlüchtern und Fulda nach Tann in der Rhön.

Im Stadtgebiet Hanau führt er über verkehrsarme Straßen und Wege vorbei am Schloss Philippsruhe, am Westbahnhof, am Schlossgarten, tangiert hier das Goldschmiedehaus und die Hanauer Innenstadt und führt durch die Kinzigaue in Richtung Erlensee. Zum Hessischen Fernradweg
Die Route des BahnRadwegs führt von Hanau über Hartmannshain und Lauterbach nach Bad Hersfeld und verläuft in vielen Abschnitten auf ehemaligen Bahntrassen. In Hanau hat er seinen Ausgangspunkt am Main im Bereich Schloss Philippsruhe direkt am Fernradweg R3. Zum Bahn Radweg
 
Logo Gruenerring
Alles Wissenswerte über den Grünen Ring finden Sie hier:
Naturerlebnis Grüner Ring

Kartenansicht Grüner Ring
Meldeplattform Radverkehr
Sollten Sie eine Störung des Radweges (Beschädigung, falsche Beschilderung, Schlaglöcher etc.) feststellen, können Sie diese auf der Meldeplattform Radverkehr des ivm eingeben.

Wenn Sie ein Foto vom Sachverhalt haben, können Sie dies ebenfalls hochladen.

Meldeplattform Radverkehr